Die Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizeien hatten eine unruhige Freitag Nacht erlebt.

In der vorweihnachtlichen Zeit kam es oftmals unter beträchtlichem Alkoholeinfluss zu Auseinandersetzungen an verschiedenen Orten.

In Muri kam es vor 1900 Uhr in einem Coiffeur-Salon zu einem Streit zwischen zwei Frauen. Eine 44-jährige Schweizerin, welche unter Alkoholeinfluss stand, erlitt eine Wunde am Kopf, welche ambulant behandelt werden musste. Die beiden Beteiligten kannten sich persönlich.

In Baden fielen Besucher eines Lokals nach 1 Uhr negativ auf. Durch das Personal wurden sie vor das Lokal gestellt. Ein 19-jähriger Kosovare, dessen Atemlufttest ü̈ber 1 Promille ergab, randalierte und griff einen anderen jungen Mann an. Danach ging ein Angestellter dazwischen und erhielt auch Schläge. Der Agressor wurde durch die Polizei aus dem Stadtgebiet weggewiesen und wird angezeigt.

Alkoholpegel über 2 Promille

In Wohlen verhielt sich ein 38-jähriger Nigerianer in einer Bar ungebü̈hrlich. Der Sicherheitsdienst reagierte daraufhin und stellte ihn vor das Lokal. Sein Alkoholpegel betrug ü̈ber 2 Promille. In der Folge kam es aber zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit weiteren, zum Teil stark alkoholisierten Personen.

Die Kantonspolizei rückte mit mehreren Patrouillen kurz vor 3 Uhr aus und musste die Streithähne trennen, mehrheitlich in Handschellen legen und beruhigen. Der Nigerianer wurde auf den Posten gebracht, wo er sich weiterhin renitent und unkooperativ verhielt. Wegen einer Kopfwunde wurde er in Begleitung der Polizei ins Spital gefü̈hrt und später nach Hause gebracht. Einige involvierte Personen mü̈ssen sich wegen Hinderung einer Amtshandlung, Beschimpfung oder ähnlichen Delikten verantworten.

Junge Männer stritten im Freien

Nach 3 Uhr wurde in Baden in einem Lokal ein 27-jähriger Schweizer durch einen unbekannten Mann angegriffen und verletzt. Zur Kontrolle verblieb er im Spital. Der unbekannte Täter ist noch nicht ermittelt.

Vor einer Bar in Oberentfelden traf eine Patrouille der Stadtpolizei Aarau nach 3.20 Uhr auf eine Gruppe von 3 jungen Männern aus dem Balkan. Alle drei Männer stritten im Freien miteinander. Ein 21-jähriger Serbe verhielt sich gegenü̈ber der Polizei renitent und musste vorü̈bergehend in Handschellen gelegt werden. Alle wurden nach der Kontrolle wieder entlassen. (jep)