Chemie
Roche baut Logistikzentrum in Kaiseraugst aus

Der Pharmakonzern Roche will das Logistikzentrum in Kaiseraugst für 35 Millionen Franken erweitern. Grund für den Ausbau ist die weltweit steigende Nachfrage nach biotechnologisch hergestellten Medikamenten.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Roche-Mitarbeiter in Kaiseraugst

Ein Roche-Mitarbeiter in Kaiseraugst

AZ

Wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilte, ist das Baugesuch bei der Fricktaler Gemeinde bereits eingereicht worden. Die Investition in das Logistikzentrum sei «ein Zeichen für die zentrale Bedeutung» des Standorts Kaiseraugst im Konzern.

Roche rechnet damit, mit dem Bau im zweiten Quartal dieses Jahres beginnen zu können. Ab Anfang 2013 sollen im neuen Anbau Medikamente gelagert, verpackt und versendet werden.

Modernstes Lager- und Logitikzentrum Europas

In Kaiseraugst steht seit 1995 gemäss Roche eines der modernsten Lager- und Logistikzentren Europas. Mehr als 130 Länder werden von diesem Standort aus mit Medikamenten beliefert.

In der Gemeinde vor den Toren Basels errichtet Roche derzeit für über 100 Millionen Franken auch ein neues Laborgebäude für die Qualitätskontrolle und -sicherung. Bis Anfang 2012 soll das Gebäude mit Räumen für 150 Mitarbeitende fertiggestellt sein.