Der Geschäftsführer der Gipserfirma Swiss Art Renovation GmbH aus Oftringen, Yolcu Ertugru, ist aufgebracht. Seit Monaten wartet er nach eigenen Angaben auf fast 300'000 Franken. Geld für einen Auftrag, den er im Auftrag der Möhliner Gipserfirma RIDL im Kanton Bern ausgeführt hat.

Doch genau diese Firma ist augenscheinlich pleite. Am 4. August ist über das Geschäft der Konkurs eröffnet worden, wie Tele M1 berichtete. Laut Ertugu hat RIDL nie auf Forderungen reagiert, auch nicht auf eingeschriebene Briefe. Auch ein Gespräch habe nichts gebracht.

Speziell an der Geschichte: Die Firma RIDL gehört der Familie Rakitic, deren Spross Ivan millionenschwerer Fussballstar beim FC Barcelona ist.

Doch warum hilft ihm dieser nicht aus der Klemme? Der Vater erklärt auf Nachfrage von Tele M1, dass er "Geschäftliches und Privates" trenne. Doch so ganz strickt scheint die Trennung nicht zu sein. Auf der Webseite der RIDL weist der Vater auf seinen berühmten Sohn hin.

Die Angelegenheit dürfte juristisch geklärt werden. Vater Rakitic erklärt, er habe Yolcu Ertugru gar keinen Auftrag erteilt. Dieser wiederum hat die RIDL angezeigt, wegen Urkundenfälschung, Misswirtschaft und eventuellem Betrug. (jk)