Reinach
Umnutzung für 70'000 Franken: Nun steht fest, was mit dem ehemaligen Gebetsraum geschieht

Das neue Kultur- und Begegnungszentrum Tulipan setzte dem Platzmangel für Gebete der Albanisch-Islamischen Gemeinschaft ein Ende. Nun zeigt ein Baugesuch, was aus dem früheren Standort werden soll.

Cynthia Mira
Drucken
Teilen
Der ehemalige Gebetsraum der Albanisch-Islamischen Gemeinschaft wird in Wohnraum umgebaut. Das Bild zeigt Imam Bekim Alimi und die Gläubigen, es stammt vom Tag der offenen Tür im Jahr 2019.

Der ehemalige Gebetsraum der Albanisch-Islamischen Gemeinschaft wird in Wohnraum umgebaut. Das Bild zeigt Imam Bekim Alimi und die Gläubigen, es stammt vom Tag der offenen Tür im Jahr 2019.

Peter Weingartner

Noch keine zwei Jahre ist es her, da lag auf der Gemeinde Reinach das Baugesuch für den grössten Moschee-Neubau im Aargau auf. Die Albanisch-Islamische Gemeinschaft (300 Mitglieder) bezog Anfang Mai 2021 ihr neues Kultur- und Begegnungszentrum Tulipan.

So präsentiert sich seit dem Neubau das Kulturzentrum und die Moschee Tulipan.

So präsentiert sich seit dem Neubau das Kulturzentrum und die Moschee Tulipan.

Fabio Baranzini

Auch die geplante Kindertagesstätte öffnet Anfang August ihre Tür. Budgetiert war der Bau mit 5,7 Millionen Franken, wäre aber ohne Fronarbeit wesentlich teurer geworden.

Einblick in den Gebetsraum im Tulipan.

Einblick in den Gebetsraum im Tulipan.

Fabio Baranzini

Während innert kürzester Zeit am Eingang zum Dorf der Neubau realisiert wurde, steht nun fest, was mit dem ehemaligen Gebetsraum der Gemeinschaft geschieht. Dieser befand sich an der Hauptstrasse 3 in Reinach und platzte mit 250 Quadratmetern inklusive Cafeteria aus allen Nähten. Oft wurde der Gang als improvisierter Raum mitgenutzt. Für das Freitagsgebet gab es zu wenig Platz, sodass Frauen und Männer nicht gleichzeitig das Gebet abhalten konnten.

Eine Umnutzung des Raumes für 70'000 Franken ist nun geplant. Entstehen wird eine Dreieinhalbzimmerwohnung. Zwei Zimmer zu je rund 16 Quadratmetern und ein kleineres Badezimmer, dazu eine Wohnstube. Noch bis am 26. Juli liegt das Baugesuch in Reinach auf.

Aktuelle Nachrichten