Damit findet die Gesamterneuerungswahl des Regierungsrats und des Grossen Rats am 21. Oktober 2012 statt. Ist ein zweiter Wahlgang von Nöten, findet dieser am 25. November statt. Die Behörden haben darüber hinaus dafür gesorgt, dass die Wahlen nicht mit eidgenössische Vorwahlen kollidieren. «Damit kann verhindert werden, dass die zur Abstimmung stehenden Sachvorlagen die Ergebnisse der Wahlen beeinflussen», heisst es aus dem Regierungsrat.

Der Wahltermin für die Gesamterneuerungswahl der Bezirksbehörden, Friedensrichter und Schulräte der Bezirke wird auf den 23. September 2012 terminiert. Der mögliche zweite Wahlgang folgt am 25. November 2012.