Zofingen/Wikon (LU)
Nach tödlichem Unfall: Flüchtiger Autofahrer wurde gefasst

Am Donnerstagmorgen wurde ein Fussgänger zwischen Zofingen und Wikon (LU) von einem Auto tödlich verletzt. Der Unfallfahrer konnte mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung identifiziert werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Aargauer.

Drucken
Teilen
Nachdem er angefahren wurde, wurde der Fussgänger auf die Gegenfahrbahn geschleudert.
5 Bilder
Dort wurde er von einem weiteren Auto erfasst und mitgeschleift.
Der Fahrer, welcher den Fussgänger mitschleifte, flüchtete anschliessend.
Beim verstorbenen Fussgänger handelt es sich um einen 41-jährigen Gastarbeiter aus Spanien.
Fussgänger stirbt bei Unfall - Fahrer flüchtet

Nachdem er angefahren wurde, wurde der Fussgänger auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Peter Rippstein/TeleM1

Der Fussgänger ist am frühen Donnerstagmorgen von einem Auto angefahren und auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden. Dort wurde er von einem entgegenkommenden Auto mehrere Meter mitgeschleift und verstarb. Der Fahrer, der das Opfer mitgeschleift hatte, flüchtete daraufhin. Die Luzerner Polizei suchte Zeugen.

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Unfallfahrer zwischenzeitlich identifiziert und einvernommen werden. Es handelt sich um einen 37-jährigen Aargauer.

Der beim Unfall verstorbene Fussgänger konnte ebenfalls identifiziert werden. Es handelt sich um einen 41-jährigen Gastarbeiter aus Spanien. Er war in der Region des Unfallortes wohnhaft.

Die Strafuntersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Aktuelle Nachrichten