Michael Schneider
Aargauischer Kulturverband wählt Geschäftsführer

Der Vereinsvorstand des Aargauischen Kulturverbands hat einen Geschäftsführer gewählt: Der 56-jährige Michael Schneider hat seine Tätigkeit heute Mittwoch aufgenommen.

Drucken
Teilen
Michael Schneider (56).

Michael Schneider (56).

zVg

Der Aargauische Kulturverband (AGKV) freue sich sehr darauf, mit Michael Schneider als Geschäftsführer die Zukunft des Verbandes zu gestalten, heisst es in einer Mitteilung. Schneider habe sich in den vergangenen Jahren mit «seinem Fachwissen, seinem initiativen Geist und seiner pragmatischen Arbeitsweise eine grosse Erfahrung und breite Wertschätzung im Kanton» erworben.

Nach dem Studium der Musikwissenschaft, Neuen Geschichte und Kunstgeschichte war Schneider unter anderem als Projektleiter im Stapferhaus Lenzburg, als Leiter der Öffentlichkeitsarbeit am Museum der Kulturen Basel und zuletzt von 2006 bis 2019 erfolgreich als Geschäftsführer des Künstlerhauses Boswil tätig. Zudem war er ehrenamtlich für das argovia philharmonic und die Pro Argovia tätig und ist auch als Komponist und publizistisch aktiv. In einem Teilpensum leitet er gegenwärtig die Basler Bildungsinitiative «Zuhören Schweiz».

Michael Schneider ist 56-jährig, wohnt mit seiner Frau in Aarau und hat eine erwachsene Tochter.

Seit 2020 hatte Susanna Perin, Gründungs- und Vorstandsmitglied, die Geschäftsstelle des Vereins interimistisch geleitet. «Ihr gebührt unser grosser Dank für Ihre tadellose Arbeit und Ihren unermüdlichen Einsatz. Ohne sie wäre der AGKV nicht dort, wo er heute steht», heisst es in der Mitteilung weiter.

Aktuelle Nachrichten