Rothrist
Michael Mittermeier veräppelt im Auftrag von Rivella die Schweizer

Der deutsche Starkomiker macht Werbung für das Schweizer Nationalgetränk Rivella. Das Rothrister Unternehmen will den deutschen Markt erobern. Die lustigen Spots laufen ab Sonntag in deutschen Kinos und im Fernsehen.

Merken
Drucken
Teilen

In einem unverständlichen Kauderwelsch äfft Michael Mittermeier die Schweizer nach. Die lustigen Spots mit dem Starkomiker sollen das Rothrister Getränk auch in Deutschland bekannt machen. Bei Rivella wehrt man sich aber dagegen, dass es sich dabei um eine Verarsche der Schweizer handle.

Gegenüber «Tele M1» sagt Axel Kuhn, der Leiter Ausland bei Rivella: «Das ist keine Verarsche, sondern lustige Anekdoten, in denen sich Mittermeier mit Schweizer Eigenheiten auseinandersetzt.» Die Spots laufen ab Sonntag im deutschen Fernsehen und in Kinos.

Das Rothrister Familienunternehmen produziert jährlich über 100 Millionen Liter. Diese Menge will Rivella jetzt steigern und den deutschen Markt erobern. Wie teuer das Unternehmen das Engagement von Michael Mittermeier zu stehen kommt, wurde nicht bekannt gegeben. (dno)