Oftringen

Messerattacke vor Einkaufscenter: Schwerverletzter Türke muss notoperiert werden

Mann in Oftringen niedergestochen

Mann in Oftringen niedergestochen

Zur Bluttat kam es am Donnerstag vor dem Einkaufscenter a1. Ein Türke wurde dabei schwer verletzt. Der mutmassliche Täter wurde festgenommen.

Vor dem «Einkaufszentrum a1» in Oftringen wurde am Donnerstag ein Mann von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und verletzt.

In Oftringen kommt es am Donnerstag vor dem Einkaufszentrum a1 zu einer Bluttat: Ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang, einer sticht mit einem Messer auf den anderen ein. 

Speziell: Als die Polizei, nach der Alarmierung um 12.50 Uhr, am Tatort eingetrifft, ist keiner der Beteiligten mehr vor Ort.

«Wir sind mit vielen Einsatzkräften ausgerückt, angetroffen haben wir aber weder ein Opfer noch einen Tatverdächtigen», sagt Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei, zu TeleM1.

Wie sich herausstellte, sei das Opfer, ein türkischer Staatsangehöriger, schon von Zeugen ins Spital gebracht worden. Er wurde am Bein schwer verletzt und musste notoperiert werden. 

Nach der Tat: Die Polizei sichert die Spuren

Nach der Tat: Die Polizei sichert die Spuren

Später hat die Polizei den mutmasslichen Täter verhaftet, wie sie mitteilt. Sie geht von einem Beziehungsdelikt aus, Täter und Opfer dürften sich also gekannt haben. Die genauen Tatumstände sind Gegenstand der Ermittlungen. Mehrere Personen aus dem Umfeld des Opfers sollen befragt werden.

Der Tatort - der Parkplatz beim Haupteingang des Oftringer Einkaufscenters a1

Der Tatort - der Parkplatz beim Haupteingang des Oftringer Einkaufscenters a1

Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Personen, die Angaben zum Tatablauf machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau zu melden. (pz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1