An der 52. Ausgabe der Mathematik-Olympiade im niederländischen Amsterdam erreichte Cyril Frei von der Kantonsschule Baden AG Bronze. Nebst ihm kamen auch noch weitere Schweizer in die Kränze: So holten der Luzerner Nikola Djokic und Ulrich Brodowsky aus Schaffhausen je eine Silbermedaille. Louis Hainaut aus Genf gewann zudem eine Honourable Mention. Dies vermeldet der Verband Schweizer Wissenschafts-Olympiaden heute. Djokic habe die Goldmedaille sogar nur um einen Punkt verpasst.

Die drei erfolgreichen Schweizer gehören zu den wenigen, welche je an Mathematik-Olympiaden eine Medaille holten. Dies geschah in den vergangenen Jahren erst sieben Mal.

Auf Nikola Djokic und Cyril Frei, welche noch nicht einmal von Amsterdam zurück sind, wartet bereits die nächste Herausforderung. Am Donnerstag reisen die beiden auch an die Internationale Informatik-Olympiade in Thailand. Der Luzerner Djokic hatte zusätzlich auch die Qualifikation für die Internationale Physik-Olympiade geschafft. Aus terminlichen Gründen musste er sich aber für zwei der drei Disziplinen entscheiden.