Versorgung

Wie sichert Rupperswil seinen günstigen Strom? Gemeindeammann: «Jede Lösung wird kosten»

Die Stromversorgung in Rupperswil wird Veränderungen erfahren. (Archivbild)

Die Stromversorgung in Rupperswil wird Veränderungen erfahren. (Archivbild)

Rupperswil erfreut sich durch ihr kommunal betriebenes Stromnetz günstiger Preise. Nun soll der Anteil des Atomstroms von 70 auf 50 Prozent schrumpfen – und auch das Netz braucht Unterhaltsarbeiten.

Gemeindeammann Rudolf Hediger sprach an einer Informationsveranstaltung von einem «sehr komplexen Thema». Und er betonte: «Jede Lösung, die man wählt, wird kosten.» Es geht um die Neuorganisation der Elektrizitätsversorgung Rupperswil, über die an der Gemeindeversammlung von übermorgen Mittwoch abgestimmt wird. Neben überarbeiteten Reglementen steht die Schaffung einer zusätzlichen Vollzeitstelle zur Diskussion. Hediger sagt: «Mit den heutigen 70 Stellen-Prozenten kann man die Energieversorgung nicht mehr führen – da müssen wir ehrlich sein.»

Die Ausgangslage: Rupperswil hat eine kommunale, von der Gemeinde direkt betriebene Elektrizitätsversorgung. Ihr Strom ist sehr günstig. Im Strompreis-Vergleich der AZ hatte Rupperswil den billigsten Strom in der Region Aarau West. Allerdings mit einem Atomstrom-Anteil von 70 Prozent (künftig sollen es nur noch 50 Prozent sein). Und, darauf hat an der Informationsveranstaltung ein Experte hingewiesen, einem gewissen Investitionsstau. Der Unterhalt des Netzes ist in den letzten Jahren etwas vernachlässigt worden, aufgrund der sehr guten finanziellen Lage des Unternehmens ist das aber nicht sehr schlimm.

Zur Ausgangslage gehören auch die Wünsche des Souveräns: «Wir müssen aufgrund der Diskussionen der letzten Jahre davon ausgehen, dass die Rupperswiler Stimmbürger bei der Stromversorgung möglichst stark mitreden wollen», sagt Hediger. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, dass EW weder in eine Aktiengesellschaft umzuwandeln noch es gar zu verkaufen.

An der Gemeindeversammlung geht es neben der Elektrizitätsversorgung auch um einen Projektierungskredit für eine neues Grundwasserpumpwerk (AZ vom 21. 8.), die Rechnung 2019, sieben Einbürgerungen und Reglementsanpassungen. (uhg)

Verwandtes Thema:

Autor

Urs Helbling

Urs Helbling

Meistgesehen

Artboard 1