Möriken-Wildegg
Wie eine Trachtengruppe zu tausend Ostereiern kommt

Die Trachtengruppe Möriken-Wildegg feiert am Ostersamstag ihr 85-Jahre-Jubiläum mit einem Eierfärben für das ganze Dorf. Damit soll eine alte Tradition für die Familien wiederbelebt werden.

Markus Christen
Drucken
Teilen
Im letzten Jahr färbten Trachtengruppe und Bevölkerung 1200 Ostereier.

Im letzten Jahr färbten Trachtengruppe und Bevölkerung 1200 Ostereier.

zvg

Ein erstes öffentliches Eierfärben hat die Trachtengruppe Möriken-Wildegg an Ostern im letzten Jahr organisiert. Damals feierte die Gemeinde auch ihr 725-Jahre-Jubiläum. Geplant war, dem Geburtstag entsprechend, 725 Eier einzufärben, kreativ zu verzieren oder zu bemalen. Es kam anders: Am Ende des Tages, als die zahlreichen Besucher ihre Werke präsentierten, waren 1200 bunte Eier auf dem Tisch.

Begeistert vom Erfolg haben die Organisatoren beschlossen, den farbenfrohen Anlass erneut zu veranstalten. Dazu ist das ganze Dorf wiederum ins Foyer des Gemeindesaals eingeladen. Denn auch in diesem Jahr gibt es ein Jubiläum zu feiern: Die Trachtengruppe wird 85 Jahre alt. «Wenn das Ostereierfärben wieder auf eine solch breite Resonanz stösst, wollen wir den Anlass künftig jedes Jahr durchführen», sagt Trachtengruppen-Vizepräsident Yvan Mayor. «Unser Ziel ist es, eine sehr alte Tradition für die Familien der Gemeinde wiederzubeleben und zu erhalten.»

Eier selber mitbringen

Eine Anpassung hat die Trachtengruppe, die aus einer Tanz- und einer Gesangsgruppe besteht, bei der Veranstaltungszeit vorgenommen. Das Eierfärben findet neu am Ostersamstag von 10 bis 15 Uhr statt.

Der Vizepräsident der Trachtengruppe schätzt das Eierfärben auch deshalb, weil es den Besuchern die Möglichkeit gibt, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. «Es gibt so viele Möglichkeiten bei der Gestaltung der Ostereier. Schön ist es, wenn sich die Besucher des Anlasses gegenseitig inspirieren.»

Wie im letzten Jahr wird die Trachtengruppe alle Materialien zum Färben bereitstellen. Die Besucher brauchen schlicht die Ostereier selbst mitzubringen und, wenn sie mögen, ein wenig Hunger, denn die Organisatoren richten im Foyer des Gemeindesaals zudem ein Buffet mit Getränken und Speisen ein.

Das Jubiläum und das Eierfärben am kommenden Samstag nimmt die Trachtengruppe aber auch zum Anlass, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. «Natürlich», sagt Yvan Mayor, «wollen wir mit der Veranstaltung auch auf unseren Verein aufmerksam machen. Auch wir sind stets um genügend Nachwuchs besorgt.»

Ostereierfärben im Gemeindehaus in Möriken-Wildegg am Samstag, 31. März, 10 bis 15 Uhr.