Hallwil
Wider den tierischen Ernst

Der Plausch-Wettkampf des KynologischenVereins Seetals dreht sich um Geschicklichkeit und Spass.

Merken
Drucken
Teilen
Hunde-Military hat nichts mit Militär zu tun: Der Name steht für einen Plausch-Anlass von Zwei- und Vierbeinern.

Hunde-Military hat nichts mit Militär zu tun: Der Name steht für einen Plausch-Anlass von Zwei- und Vierbeinern.

Ursula Känel Kocher

Wie meistern Hund und Herrchen beziehungsweise Frauchen ungewohnte Situationen? Antworten darauf gibt es am kommenden Samstag, 22. Oktober, wenn die Hund-/Halter-Teams auf einer rund acht Kilometer langen ausgeschilderten Strecke im Schlatt-Gebiet Hallwil mit zehn abwechslungsreichen Aufgaben konfrontiert werden.

Militarys erfreuen sich in Hundehalterkreisen seit Jahren grosser Beliebtheit. Dabei steht beim Wettkampf nicht «tierischer Ernst» im Zentrum, sondern Spass und Freude an der gemeinsamen Aktivität von Hund und seinem Halter. Die Teilnehmerzahl für den zum 11. Mal zur Austragung kommenden Plausch-Wettkampf ist auf 300 Teams beschränkt. Der Hund muss mindestens 12 Monate alt sein. Die Startzeiten sind zwischen neun und zwölf Uhr frei wählbar. Auf einzelnen Abschnitten besteht für den Hund Leinenpflicht (signalisiert).

Start und Ziel befinden sich in der Mehrzweckhalle Hallwil (vis-à-vis Bahnhof). Weitere Informationen und Anmeldung unter www.kv-seetal.ch. Auskunft erteilt auch Ueli Meier, 062 775 40 10 oder 079 428 75 85, E-Mail: militarykvs@bluewin.ch. (az)