Lenzburg
«Werken und Gestalten gefällt mir am besten»

Heute Freitag und morgen Samstag präsentieren die Unter- und Mittelstufe an einer Ausstellung im Schulhaus Angelrain, was sie im Laufe eines Jahres im Bildnerischen Gestalten, Werken und Textilem Werken geschaffen haben.

Drucken
Teilen
Gestern wurde im Angelrain-Schulhaus mit Hochdruck an der Ausstellungs-Präsentation gearbeitet. HH.

Gestern wurde im Angelrain-Schulhaus mit Hochdruck an der Ausstellungs-Präsentation gearbeitet. HH.

Die unzähligen Zeichnungen, Collagen, Näharbeiten und Skulpturen, welche in der Aula im dritten Stock, in den Gängen und im Treppenhaus zu bewundern sind, bilden ein Abbild vom Kreislauf der Jahreszeiten, von den aktuellen Oster-Kreationen bis hin zu den Adventsfenstern.

Die Vielfalt der individuellen und Klassenarbeiten ist im regulären Unterricht oder bei Projektarbeiten entstanden und sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrpersonen dürfen mit berechtigtem Stolz eine reiche Ernte gerne den Familien und der breiteren Öffentlichkeit zeigen.

Jedes einzelne Werkstück ist ein mit Liebe und Hingabe gefertigtes kleines Kunstwerk – Abbild auch der Entwicklung und Förderung der kreativen Fähigkeiten der Kinder von der 1. bis zur 5. Klasse.

Von der Mutter geerbt

Zweitklässler erklären, warum Werken und Gestalten ihr Lieblingsfach ist. Meret hat das kreative Flair von ihrer Mutter geerbt und will wie sie Arbeitslehrerin werden; ihr gefällt das ruhige Arbeiten und dass sie selber ihre Vorstellungen umsetzen kann.

Sven bastelt gerne, weil er so etwas Eigenes mit eigenen Händen fertigen kann, und hat auch an der Zusammenarbeit mit andern Freude. Tabea schätzt das Hantieren, weil sie so ihre eigenen Ideen selbstständig einbringen kann. Jessica findet es cool, zu zweit an einem gemeinsamen Werk zu wirken.

Gleichzeitig Schulbesuchstag

Die Ausstellung von Schülerarbeiten im Angelrain-Schulhaus wird traditionell alle zwei Jahre organisiert. Heute Freitag fällt sie mit dem Besuchstag der Regionalschule Lenzburg zusammen; von 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr sind die Schulzimmertüren, die Aula und die beiden Zimmer vis-à-vis geöffnet.

Morgen Samstag von 9 bis 15 Uhr sind die Aula und die Räume gegenüber zugänglich. Im Lehrerzimmer führen die Lehrkräfte an beiden Tagen eine Kaffeestube.

Ob gross, ob klein, alle im Schulhaus Angelrain freuen sich, wenn auch ihr kreatives Schaffen in diesen Tagen die wohl verdiente Aufmerksamkeit der Lenzburger Bevölkerung gewinnt. (HH.)

Aktuelle Nachrichten