Meisterschwanden
Wegen brütenden Huhns können Bootsbesitzer nicht auf Hallwilersee ausfahren

Tiere haben ein Bootsbesitzer-Paar im wahrsten Sinne des Wortes ausgebootet: Ein Blässhuhn-Pärchen brütet auf dem Schiff von Ida und Ernst Burgener ihre Eier aus. Nun verschiebt sich für die Rentner die Bootssaison auf dem Hallwilersee.

Merken
Drucken
Teilen
Wegen brütenden Blässhuhns können Bootsbesitzer nicht auf Hallwilersee ausfahren.

Wegen brütenden Blässhuhns können Bootsbesitzer nicht auf Hallwilersee ausfahren.

Tele M1

Das Wetter wäre perfekt für eine kleine Bootstour auf dem Hallwilersee. Doch ein Blässhuhnpärchen mag das einem anderen Paar nicht gönnen. Die Bootsbesitzer Ida und Ernst Burgener müssen ein paar Tage warten, weil die Tiere ihr Boot in Tennwil bei Meisterschwanden als Brutplatz ausgesucht haben. Alle drei Stunden wechseln sich Männchen und Weibchen beim Brüten ab. Es gibt insgesamt fünf Eier.

Bis zu 23 Tagen brauchts, bis die jungen Vögel aus den Eiern schlüpfen. Solange muss das andere Paar halt Geduld haben. Sie nehmens mit Gelassenheit: "Bis bei der Familie nicht alles in Orndung ist, warten wir halt mit Schifffahren", sagt Ernst Burgener gegenüber Tele M1. (fam)