Ein 81-jähriger Mann wurde am Samstag im Treppenhaus des Einkaufszentrums «Mülimärt» in Lenzburg von einem Unbekannten angesprochen. In gebrochenem Deutsch fragte der Osteuropäer nach Wechselgeld. Hilfsbereit nahm der Senior sein Portemonnaie hervor. «Erst später bemerkte er, dass ihm der Unbekannte daraus 350 Franken gestohlen hatte», schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Sonntag. 

«Wahrscheinlich die gleiche Täterschaft» habe ihr Glück wenig später in Buchs nochmals versucht. Diesmal allerdings vergeblich. Mit der altbekannten Masche, für «Taubstumme» zu sammeln, hätten dort zwei Unbekannte einen Mann bestehlen wollen, der am Geldautomaten bei der Post stand, so die Kantonspolizei. Das vermeintliche Opfer allerdings durchschaute den Schwindel jedoch, worauf das Duo abzog. Trotz sofortiger Fahndung der Polizei blieb die
Täterschaft verschwunden.