Nach der Wahl ist vor der Wahl

Vorschau auf den Lenzburger Wahlherbst 2021

Corin Ballhaus (55), die offen zu ihren Stadtratsambitionen steht, erlitt einen Rückschlag.

Corin Ballhaus (55), die offen zu ihren Stadtratsambitionen steht, erlitt einen Rückschlag.

Mindestens zwei der fünf Lenzburger Stadträte dürfen im Herbst 2021 nicht mehr antreten. Brigitte Vogel ist in der Vergangenheit auch schon als mögliche Stadtratskandidatin gehandelt worden. Ob sie jetzt noch möchte?

Von den fünf Lenzburger Stadträten dürften im Herbst 2021 mindestens zwei nicht mehr antreten. Ob Daniel Mosimann (62) für eine weitere Amtszeit als Stadtammann kandidieren wird?

Falls der SP-Politiker einen Popularitätstest gebraucht hätte, hätte er ihn am Wochenende mit Bravour bestanden: In der Stadt Lenzburg erhielt er 1067 Stimmen – kein anderer Kandidat überschritt die Tausenderschwelle.

Nicht einmal die einheimische SVP-Einwohnerrätin Brigitte Vogel (51, Bild) die den Sprung in den Grossen Rat schaffte. Mit bezirksweit 4453 Stimmen (Mosimann erreichte 3707). Brigitte Vogel ist in der Vergangenheit auch schon als mögliche Stadtratskandidatin gehandelt worden. Ob sie jetzt noch möchte? Fest steht, ihre Parteikollegin Corin Ballhaus (55), die offen zu ihren Stadtratsambitionen steht, erlitt einen Rückschlag: Mit 485 Stimmen machte sie das fünftbeste SVP-Resultat in Lenzburg. Sehr gut lief es für den FDP-Stadtrat Andreas Schmid (32), der in Lenzburg sogar den Bisherigen Gérald Strub schlug und erster Ersatz auf der FDP-Liste wurde. (uhg)

Lesen Sie auch:

Eine Verliererin als grosse Siegerin – die Wahlergebnisse Bezirk Lenzburg

Meistgesehen

Artboard 1