Die 134 anwesenden von insgesamt 2343 Stimmbürgern haben an der Sommergmeind in Staufen mit grosser Mehrheit die Sanierung des Zopfhuuses für 582'000 Franken bewilligt. Die Staufner genehmigten praktisch einstimmig auch den Kredit über 48'000 Franken für eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des 45-jährigen Hauses. Weitere 512'450 Franken sprachen die Staufner mit grossem Mehr für die Sanierung des Belags und der Werkleitungen des Rosenwegs. Ebenfalls mit grossem Mehr angenommen wurde der Kredit über 670'000 Franken für den Mittelspannungsring Zelgli und die Elektronanlagen der neuen Transformatorenstation Zelgmatte. Einstimmig genehmigte die Sommergmeind die Jahresrechnung 2018. Unter «Verschiedenes» wurde zudem Gemeinderat Pascal Furer, der per Ende Juli 2019 als Gemeinderat demissioniert hat, gebührend verabschiedet. (sga)