Seon

Vier Jahre nach Ernstfall: Zivilschutz evakuiert in Seon ganze Schulklasse

Nach der Evakuierung fand der Unterricht in der Turnhalle statt.

Nach der Evakuierung fand der Unterricht in der Turnhalle statt.

Diesen Schultag werden die Schüler einer 5. Primarklasse in Seon nicht vergessen: Im Rahmen einer Übung wurden sie von Zivilschützern aus dem Seetalschulhaus evakuiert und in der Turnhalle untergebracht. Ein ähnliches Szenario war 2010 Realität.

Dort hatte die Zivilschutzorganisation (ZSO) Seetal zuvor innert einer Stunde eine provisorische Unterkunft eingerichtet, inklusive Betten, Spielecke und einem improvisierten Klassenzimmer. In diesem fand schliesslich der Unterricht statt.

Diese Übung im Rahmen des diesjährigen Wiederholungskurses knüpft direkt an einen realen Ernstfall an: Vor vier Jahren mussten in Seon rund 120 Personen eines Quartiers evakuiert werden, nachdem in einem Haus mehrere Granaten aus dem Ersten Weltkrieg gefunden worden waren. Zusammen mit weiteren Rettungskräften brachte die ZSO Seetal damals die Quartierbewohner vorübergehend im Mehrzweckgebäude unter und kochte für diese.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1