Lenzburg
Viel Rauch im Zentralgefängnis – Häftling zündet seine Zelle an

Am Dienstagabend hat es im Erweiterungsbau des Zentralgefängnisses Lenzburg gebrannt. Ein Häftling hat in seiner Zelle Papier angezündet, wie Tele M1 berichtet.

Drucken
Teilen

Das Feuer verursachte viel Rauch. Die Feuerwehr konnte es schnell löschen. Der Nigerianer verletzte sich nicht, wurde aber in den Arrest verlegt.

Der neue Erweiterungsbau war erst Ende Mai eröffnet worden, nach anderthalb Jahren Bauzeit und Kosten von über 25 Milionen Franken. Der Anbau bietet 60 Häftlingen Platz.

Weitere Impressionen aus dem Zentralgefängnis-Anbau:

Die neuen Plätze entschärfen den Engpass in Aargauer Gefängnissen.
11 Bilder
Hinweisschild im Erweiterungsbau.
Häftlinge werden hier Kurzzeitstrafen bis zu einem Jahr absitzen.
Nach 18 Monaten Bauzeit wird der Erweiterungsbau eingeweiht.
Er bietet Platz für 60 Häftlinge.
Erweiterungsbau Zentralgefängnis JVA Lenzburg
Damit sollen die Engpässe in Aargauer Gefängnissen beseitigt werden.
12 Quadratmeter misst eine Einzelzelle.
Der Bau kostete 25,2 Millionen Franken. Der Bund übernimmt davon 5,5 Millionen.
Der Neubau könnte dereinst nochmals um 60 Plätze erweitert werden.
Der Erweiterungsbau ist über den Hof des Zentralgefängnisses zugänglich.

Die neuen Plätze entschärfen den Engpass in Aargauer Gefängnissen.

WALTER BIERI

Aktuelle Nachrichten