Acht Mal haben Vandalen in den vergangenen Monaten die Toilette am Bahnhof in Beinwil am See verwüstet. Sie haben unter anderem Steckdosen, Lichtschalter, Seifenspender und Plättli demoliert, den Türschliesser und das Lavabo abgerissen sowie das WC mit Papier verstopft.

Das ging für die SBB zu weit: Wie die Gemeindekanzlei mitteilt, haben die SBB aufgrund der zunehmenden Sachbeschädigungen beschlossen, die WC-Anlage zu schliessen. Die Gemeinde bedaure diesen Entscheid. Man habe jedoch Verständnis für diesen Schritt, heisst es auf Anfrage bei der Verwaltung. Zudem sei die Schliessung vorerst nur vorübergehend. Die nächstliegende öffentliche Toilette der Gemeinde befindet sich in der «Löwen»-Unterführung. (sga)