Einst Obdachlosen-Kater
«Vagabundo» ist jetzt ein stolzer Hausherr in der Lenzburger Altstadt

Ein Geschäftsmann hat sein vierstöckiges Altstadthaus seinem Kater überlassen. Der stadtbekannte Vierbeiner lebt nun ganz allein in all den Räumen. Sein Lieblingsplätzchen befindet sich im Schaufenster.

Merken
Drucken
Teilen

Kater Vagabundo ist in Lenzburg Stadt-bekannt. Viele kennen den kleinen Tiger, der es sich regelmässig im Schaufenster des sogenannten Spitex-Hauses in der Altstadt bequem macht und das Treiben draussen beobachtet.

Wie Tele M1 berichtet, ist der Kater neuerdings nicht mehr nur Hausbewohner, sondern gar «Hausbesitzer». Edoardo Esposito, der Geschäftsinhaber der privaten Spitex-Firma, die dort ihre Adresse hatte, hat das Haus seinem Vierbeiner überlassen, nachdem er selbst umgezogen ist.

«Vagabundo ist der neue Hausherr», bestätigt Edoardo Esposito, der Besitzer der Katze, gegenüber TeleM1. In jedem der vier Stockwerke habe der Kater sein Plätzchen, das er überwache.

Edoardo Esposito hat den Kater vor drei Jahren gefunden und aufgenommen. Vagabundo sei ausgesetzt worden.

Jeden Tag besucht der Geschäftsmann seinen vierbeinigen Liebling mehrmals und bringt ihm auch Futter mit. Indem er Vagabundo die Räume auf den vier Stockwerken überlässt, verzichtet er auf Mieteinnahmen von mehreren Tausend Franken monatlich.