Lenzburg
Unicef nominiert Geschwister für ihr Backprojekt

Julia, Lorenz und Milena Dammann backen jährlich für die Sammelaktion «Sternenwoche» von Unicef. Im letzten November kamen 247 Franken zusammen. Nun sind sie für einen Award nominiert.

Drucken
Teilen
Julia, Lorenz und Milena (v.l.) haben 12 Kilo Zopfteig verarbeitet.

Julia, Lorenz und Milena (v.l.) haben 12 Kilo Zopfteig verarbeitet.

Zur Verfügung gestellt

Der letzte November ist für die drei Geschwister Julia (11), Lorenz (9) und Milena (7) aus Lenzburg noch sehr präsent: Damals stellten sie sich in die Küche, buken leckere Grittibänze und Zöpfe und verkauften sie in der Nachbarschaft. Der Erlös von 247 Franken spendeten sie der Sammelaktion «Sternenwoche» von Unicef: Jedes Jahr sammeln Kinder aus der ganzen Schweiz mit originellen Ideen Geld für die Aktion, dieses Mal wurden syrische Flüchtlingskinder berücksichtig.

Vom Backprojekt der Lenzburger Geschwister war Unicef begeistert und nominierte sie für den «Sternenwochen Award Ceremony». Am Samstag werden die besten Ideen der Kinder im Schauspielhaus Zürich mit einem Preis ausgezeichnet. Die zwei Mädchen sind gespannt auf die Feier und Lorenz sagt: «Natürlich hätte ich Freude, wenn wir gewinnen, aber sonst ist es auch nicht so schlimm.»

Ihm und seinen Geschwistern geht es darum, mit ihrer Sammelaktion armen Kindern in der Welt zu helfen. Das Trio beteiligt sich zum siebten Mal mit ihrer Backaktion an der Sternenwoche. Zwar geht es dann immer etwas stressig zu und her in der Küche der Dammanns. Und die Nachfrage der Nachbarn nach frischen Grittibänzen und Zöpfen bringt ihren Backofen beinahe zum Platzen. (bA)

Aktuelle Nachrichten