Holderbank

Turnhallenbrand bleibt ein Rätsel – Wiederaufbau ist aufgegleist

Das Herz des Holderbanker Dorflebens ist zerstört worden.

Das Herz des Holderbanker Dorflebens ist zerstört worden.

Ende des letzten Jahres brannte die Turnhalle in Holderbank. Die Ursache des Feuers ist weiterhin unklar. Die Planungen für einen Neubau laufen unterdessen.

In der Nacht auf den Dienstag, 17. Dezember 2019, brannte die Turnhalle in Holderbank bis auf ihre Grundmauern nieder. Jetzt zeichnet sich ab, wie es mit der Ruine weitergeht: «Der Gemeinderat beabsichtigt, einen Ersatzneubau an gleicher Stelle zu realisieren», heisst es in den Nachrichten der Gemeinde.

Das Büro Walker Architekten AG aus Brugg wurde beauftragt, eine Projektstudie zu erarbeiten und die ungefähren Kosten zu ermitteln. Aufgrund dieser Studie soll an einer der nächsten Gemeindeversammlungen ein entsprechender Projektierungskredit für die Ausarbeitung eines konkreten Projektes beantragt werden, heisst es. Die Halle ist unter anderem von den Vereinen und der Gemeinde als Mehrzwecksaal für Abendunterhaltungen und als Versammlungslokal genutzt worden.

Immer noch unklar ist weiterhin, wie es zu dem Brand kommen konnte: «Die Ermittlungen laufen immer noch und es konnte bis heute noch keine Brandursache oder ein Verursacher ermittelt werden», sagt Daniel von Däniken von der Oberstaatsanwaltschaft. (asu)

Meistgesehen

Artboard 1