Grossratswahlen
Trotz Schlappe: Lenzburger SP zieht gut gelaunt nach Aarau

Die SP des Bezirk Lenzburg hat rund 2 Prozent Wähleranteil verloren. Beim Treffen in der Galerie Killias waren selbstkritische Stimmen zu hören. Die Laune liessen sich die SPler jedoch nicht verderben.

Pascal Meier
Merken
Drucken
Teilen
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Die SP analysierte in der Galerie Killias die Resultate.
8 Bilder
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Die SP analysierte in der Galerie Killias die Resultate.
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Die SP analysierte in der Galerie Killias die Resultate.
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Die SP analysierte in der Galerie Killias die Resultate.
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune «Noch nie ein so schlechtes Resultat»: Co-Präsident Michael Künzler (rechts) gibt sich selbstkritisch.
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Gratulation für die wiedergewählte Grossrätin Kathrin Scholl-Debrunner.
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Gratulation für die wiedergewählte Grossrätin Kathrin Scholl-Debrunner.
SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune

SP Bezirk Lenzburg: Trotz Wahlschlappe gute Laune Die SP analysierte in der Galerie Killias die Resultate.

Pascal Meier

Sie strahlten, wie es sonst nur Wahlsieger tun: Die beiden wiedergewählten SP-Grossrätinnen Beatrice Beck-Matti (links) und Katrin Scholl-Debrunner führten am Sonntag den Zug der SP Bezirkspartei an, der sich von der Rathausgasse zum Bahnhof und von dort zum Grossratsgebäude in Aarau beweget.

Eine Stunde zuvor war die Stimmung gedrückter. «Unsere Bezirkspartei hatte noch nie ein solch schlechtes Resultat», sagte Co-Präsident Michael Künzler in der Galerie Killias, wo die SP die Wahl verfolgte. «Wir waren wohl etwas zu optimistisch, den vor vier Jahren verlorenen dritten SP-Sitz zurückholen zu können.»