14 Prüfungen fanden am Wochenende auf dem Springplatz bei der Reithalle in Egliswil statt. Das bedeutete für den Reitverein auch im Vorfeld viel Arbeit. Der Wettbewerb musste ausgeschrieben, die Nennungen entgegengenommen, Startlisten erfasst und anschliessend Platz, Hindernisse und Festwirtschaft bereitgestellt werden.

Ein wichtiger Faktor bei der Organisation eines Concours ist immer die Finanzierung. «Nur mit den Nenngeldern der Reiter könnten wir den Anlass nicht durchführen», erklärte Daniel Zimmerli, verantwortlich für das Sponsoring.

Wichtige persönliche Kontakte

Ein Blick ins Programmheft zeigt: Eine grosse Anzahl von Gönnern unterstützt den Concours. «Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir jedes Jahr auf treue Sponsoren zählen können», meinte Zimmerli zufrieden. Verbunden damit sei aber auch ein recht grosser Aufwand. «Der persönliche Kontakt ist sehr wichtig», führte der Sponsoring-Chef aus. «Sowohl beim Anfragen wie auch am Concours selbst.» Viele Sponsoren besuchen den Anlass und übergeben die Preise den erfolgreichen Reiterinnen und Reitern persönlich.

Eine Firma, die den Pferdesport nicht nur in Seon, sondern in der ganzen Umgebung aktiv unterstützt, ist die Schwarz Stahl AG aus Lenzburg. Daniel Huber, der zusammen mit Sarah Kretzscher beim «Preis der Schwarz Stahl AG» den klassierten Reitern die Prämien verteilte, meinte dazu: «Das Unternehmen unterstützt solche Anlässe aus Tradition. Die Besitzerfamilie ist stark mit Pferden verbunden.» Sogar ein eigenes Hindernis besitzt die Firma, dieses kommt an verschiedenen Concours der Region zum Einsatz.

Engagement für Dorfvereine

Auch Die Mobiliar steht auf der Gönnerliste. Die Versicherung hat die Preissumme für eine Prüfung übernommen und war mit einem Stand vor Ort. «Wir haben viele Kunden, die reiten», erklärte Alessandro Oliveri das Engagement.

Für die Carrosserie Loosli GmbH aus Seon ist die Springkonkurrenz eine gute Möglichkeit, um mit den Kunden in Kontakt zu bleiben und sich lokal zu engagieren. «Wir unterstützen auch andere Vereine im Dorf», meinte Robert Loosli, der den Reitern die Preise zusammen mit seiner sechsjährigen Tochter Celestine überreichte.

Neben den Prüfungssponsoren unterstützen weitere Gönner den Anlass, sodass der Reitverein Hallwil den Teilnehmern zusätzliche Preise wie Siegerstrauss und –decke oder einen Sack Leckerli für das erste nichtklassierte Paar bieten konnte. «Da unser Concours auf Gras stattfindet, müssen wir auch darauf schauen, dass er für die Reiter attraktiv bleibt», begründete Zimmerli die zahlreichen Zusatzanreize.