Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntag, kurz nach 17.30 Uhr auf der A1 bei Lenzburg. Mit einem BMW M6 fuhr der 19-jährige Kosovare in Richtung Zürich auf die Autobahn. Beim Beschleunigen verlor er auf der nassen Fahrbahn die Herrschaft über das rund 500 PS starke Auto. Dieses prallte in der Folge schleudernd gegen die Leitplanke, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt. 

Der junge Mann blieb unverletzt. Am BMW entstand Totalschaden. Zudem wurde die Leitplanke beschädigt. 

Die Kantonspolizei nahm dem Neulenker den Führausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. 

Bereits in der Nacht auf Sonntag hatte sich auf der A1 bei Würenlos ein ähnlicher Selbstunfall ereignet. Ebenfalls ein Neulenker war dabei mit einem noch leistungsstärkeren Sportwagen verunfallt. (sae)