Hunzenschwil

Toni Brunner eröffnet das neue «Recycling-Paradies» in Hunzenschwil

Was für ein Aufmarsch: In Hunzenschwil ist mit einem kleinen Volksfest das neue «Recycling-Paradies» eröffnet worden. Rund 4500 Besucher waren mit von der Partie, darunter viele Familien. Die Festansprache hielt SVP-Präsident Toni Brunner.

War es der gute Ruf, den das «Recycling-Paradies» in Reinach bis weit in die Region Aarau-Lenzburg geniesst? Die Gratis-Bratwurst? Oder der Auftritt von Toni Brunner? Wohl von allem ein bisschen.

Rund 4500 Personen kamen am Samstag nach Hunzenschwil und setzten sich gut gelaunt in die Festbänke auf dem Areal neben dem Möbelhaus Märki, wo das neue «Recycling-Paradies» eröffnet wurde – die erste Filiale des Mutterhauses in Reinach. Geschäftsführerin Karin Bertschi war überwältigt vom Aufmarsch.

Ansprache von Toni Brunner

Ansprache von Toni Brunner

Bester Laune zeigte sich auch Toni Brunner. Der SVP-Chef hielt in seiner Eigenschaft als Präsident vom Recyclingverband VSMR eine launige Ansprache. Ein Witz über BDP-Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf sorgte gleich zu Beginn für Heiterkeit, und so hatte Brunner sofort aufmerksame Zuhörer, als er über die Wichtigkeit von Recycling sprach.

Voll auf ihre Kosten kamen am Samstag auch die Kinder: Für diese hatte das «Recycling-Paradies»-Team extra ein Spielparadies eingerichtet. Rund lief es auch an den Essenständen: Bis am Abend waren von den Gästen 3212 Berliner verputzt worden.

Öffnungszeiten: Die Entsorgungsstelle ist geöffnet von Montag bis Samstag, jeweils 9–12 Uhr und 13–18 Uhr. Weitere Informationen zum «Recycling-Paradies» finden Sie hier.

Meistgesehen

Artboard 1