Rupperswil

Töfffahrer ist nach Selbstunfall gestorben

Das zerstörte Motorrad: Der Töfffahrer überlebte den Selbstunfall nicht.

Das zerstörte Motorrad: Der Töfffahrer überlebte den Selbstunfall nicht.

In Rupperswil ist kurz vor elf Uhr ein Motorradfahrer bei einem Selbstunfall tödlich verunglückt. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Die Verbindungsstrasse Wildegg-Rupperswil wurde vorübergehend gesperrt.

Der Töfffahrer fuhr von Wildegg her in Richtung Rupperswil. In der langezogenen Rechtskurve vor der Bahnunterführung Eingangs Rupperswil kam er links von der Strasse ab.

Er fuhr über die Strassenböschung und wurde an eine Mauer geschleudert. Sein Motorrad flog danach durch die Unterführung auf die andere Strassenseite und blieb in der Wiese liegen. Der Motorradfahrer zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Bei dieser Unterführung passierte der Unfall.

Bei dieser Unterführung passierte der Unfall.

Über die Identität des Toten sowie die Unfallursache ist zurzeit noch nichts bekannt.

Für die Unfallaufnahme war die Verbindungsstrasse Wildegg-Rupperswil für mehrere Stunden gesperrt.

Polizei: «Der Aufprall war sehr heftig»

Polizei: «Der Aufprall war sehr heftig»

Meistgesehen

Artboard 1