SVP Bezirk Lenzburg und SVP Seon
SVP-Jubiläumsfeier: Albert Rösti und Thomas Burgherr feiern den 100. Geburtstag

Die SVP Bezirk Lenzburg und die SVP Seon feiern mit Albert Rösti und Thomas Burgherr das 100-Jahr-Jubiläum.

Markus Christen
Drucken
Teilen
Die Protagonisten der Jubiläumsfeier: Thomas Lüpold, Albert Rösti, Alois Huber, Rolf Jäggi und Thomas Burgherr (von links). Markus Christen

Die Protagonisten der Jubiläumsfeier: Thomas Lüpold, Albert Rösti, Alois Huber, Rolf Jäggi und Thomas Burgherr (von links). Markus Christen

Markus Christen

Für einmal geriet das offizielle Programm zu einer pro forma Angelegenheit. An der Generalversammlung der SVP Bezirk Lenzburg handelte der Vorstand um Präsident Rolf Jäggi die obligaten Traktanden äusserst speditiv ab. Denn mit der Veranstaltung in der Turnhalle Seon, an der knapp 100 Mitglieder und Sympathisanten der Schweizerischen Volkspartei teilnahmen, feierten sowohl die Bezirkssektion als auch die SVP Seon ihr 100-jähriges Bestehen.

Zum Jubiläumsanlass durften die Veranstalter gleich mehrere prominente Parteivertreter und Gastredner begrüssen. Darunter Alois Huber, Grossrat und Nationalratskandidat aus Möriken-Wildegg; Thomas Lüpold, ehemaliger Grossratspräsident; Thomas Burgherr, Nationalrat und Präsident der SVP Kanton Aargau; sowie, nachdem er den zähflüssigen Verkehr ins Seetal bewältigt hatte, Albert Rösti, Nationalrat und Präsident der SVP Schweiz.

Jakob Baumann war prägend

Geburtstage bieten sich an, um einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und die Vorhaben für die Zukunft zu formulieren. Ersterer Aufgabe nahm sich an der Feier Thomas Lüpold an; mit dem Verweis, dass er kein Historiker sei und seine Erkenntnisse sich vor allem auf seine Amtserfahrungen, ausgiebige Lektüre und viele Gespräche stützten.

Mit Bezug auf das erste Protokollbuch der damaligen Bauernpartei Bezirk Lenzburg, das erst vor kurzer Zeit wieder in den Besitz des Vorstandes geraten ist, legte der alt Grossrat dar, welch federführende Rolle der Bezirk Lenzburg bei der politischen Organisierung des Bauernstandes im Aargau spielte.

So sei es der Schafisheimer Gastwirt und spätere Nationalrat Jakob Baumann gewesen, der als erster Präsident der Bezirkspartei auch zum Hauptakteur der Gründung der kantonalen Bauern- und Bürgerpartei wurde. «Als Grossrat, Nationalrat und erster Präsident der neuen BBP hat Jakob Baumann die Loslösung von der freisinnigen Partei höchst erfolgreich durchgeführt», erläuterte Lüpold.

Hoffnungsträger stellen sich vor

Albert Rösti gratulierte der Bezirkspartei und der Ortspartei von Seon zum Jubiläum und fügte an, dass es die lokalen und regionalen Sektionen der Partei seien, die bei der Mobilisierung von Wählern den wesentlichen Aufwand leisten würden. Für die kommenden Wahlen im Herbst, so Rösti, habe die SVP einen riesigen Kraftakt zu erbringen. Denn der Wohlstand in der Schweiz, die derzeitige Klimadiskussion und der zu spürende Frust in Teilen der Bevölkerung ergäben einen Cocktail, der die Menschen von den Wahlurnen fernhielte.

Über das künftige Geschick der Schweizerischen Volkspartei wurde an der Jubiläumsfeier jedoch nicht nur gesprochen, die Zukunft präsentierte sich auch persönlich. Sieben Nationalratskandidaten der Jungen SVP Aargau stellten sich und ihre politischen Ambitionen den Teilnehmenden der Generalversammlung in einer kurzen Ansprache vor.

Aktuelle Nachrichten