Staufen
Staufen empfängt Schwinger Nick Alpiger und Mario Thürig mit einem Volksfest

Auf dem Staufner Schulhausplatz sind am Freitagabend die beiden eidgenössischen Kranzschwinger des Bezirks Lenzburg Nick Alpiger und Mario Thürig gehörig gefeiert worden.

Fritz Thut und Pascal Meier
Merken
Drucken
Teilen
Sportminister Alex Hürzeler gratuliert Nick Alpiger (links) und Mario Thürig
8 Bilder
Alphornklänge
Der Empfang lockt viel Volk auf den Schulhausplatz
Empfang der "Eidgenossen" Nick Alpiger und Mario Thürig in Staufen
Ansprache von Gemeindeammann Otto Moser
Auch Markus Birchmeier, Präsident vom Aargauer Kantonalen Schwingverband, gratuliert
Der Empfang wird schnell zum Volksfest
Der Empfang wird schnell zum Volksfest

Sportminister Alex Hürzeler gratuliert Nick Alpiger (links) und Mario Thürig

Pascal Meier

Im Zentrum des Empfangs in Staufen, der sich schnell zum Dorffest mit Bratwurst und Alphornklängen entwickelte, stand der ortsansässige Neo-«Eidgenosse» Nick Alpiger. Klubkollege Mario Thürig aus Möriken hat vor Wochenfrist bereits den fünften eidgenössischen Kranz gewonnen.

Die beiden «Bösen» wurden flankiert von Trachtendamen und durften die Gratulation von mehreren Rednern entgegennehmen, darunter der Staufner Gemeindeammann Otto Moser und Sportminister Alex Hürzeler. Für Hürzeler ist «der Aargau nun auch ein Schwinger-Kanton».