Das klingt buchstäblich wie Musik in den Ohren: Für einmal wird in der Altstadt nicht ein Laden geschlossen oder nur um einige hundert Meter verschoben, sondern ein neues Fachgeschäft eröffnet.

Ab Dienstag, 31. Januar, wird im natürlichen Einkaufszentrum der Branchenmix um ein Musikhaus ergänzt. An der Kirchgasse, wo Felicia während 14 Jahren Hüte verkaufte, ist Yves Schmidt eingezogen. Im hell erleuchteten Schaufenster glänzen Gitarren. Die Firma heisst «Unplugged, Gitarren und Service».

Die Spezialität des jungen Unternehmers sind akustische Gitarren, die in der Regel ohne elektrische Verstärkung gespielt werden. Der 25-Jährige wohnt in Hausen. Die leeren Schaufenster hat er durch Beziehungen zu Lenzburg entdeckt. «Ich liebe kleine Städte mit historischem Kern und familiärer Atmosphäre», begründet er seine Wahl. Zudem ist seine Branche in der Region einzigartig positioniert.

Nach einer Ausbildung als Detailhandelsfachmann für Musikinstrumente und die letzten zwei Jahre als Teamleiter für Gitarren und Flöten im renommierten – jetzt geschlossenen – Musikhaus Jecklin in Zürich macht sich Schmidt selbstständig.

Verkaufen und vermieten

Seine sämtlich aus Holz gefertigten Saiteninstrumente sind nach wie vor auch bei den Jungen beliebt und werden nebst klassischer Musik auch bei Folk, Country und Blues eingesetzt. Schmidt setzt vor allem auf deren Verwendung für Schulzwecke.

Deshalb verkauft und vermietet er von der Kindergitarre bis zum ausgewachsenen Instrumentarium qualitativ hochwertige, aber preiswerte Marken wie zum Beispiel die spanische Perez. Sie werden von ihm persönlich ausgewählt und ausprobiert und sind jederzeit und kurzfristig lieferbar.

Das Sortiment des Musikhauses umfasst nebst Accessoires wie Gitarrentaschen, Saiten, Plektrums, Stimmgeräte, Gitarren- und Notenständer, Pflegemittel, Mikrofone und Verstärker im Weiteren auch Instrumente für die musikalische Grundschulung: Blockflöten für Einsteiger, Mundharmonikas, Schlagzeug-Schläger usw. Das Angebot wird je nach Anfrage ausgerichtet. Zum Service gehören auch Reparaturen in der eigenen Werkstatt.

«Es geht mir darum, Jung und Alt die Möglichkeit zum Ausprobieren und Vergleich vor Ort zu bieten, damit man weiss, was man hat, und nicht anonym online die Katze im Sack kaufen muss.

Mit guter Beratung und Service vermittle ich wieder mehr Freude am Musizieren», erläutert Yves Schmidt seine Geschäftsphilosophie. Er selber spielt Gitarre und singt dazu, solo oder mit Begleitung – aber nur hobbymässig, betont er.

In der seit Jahrhunderten musikfreundlichen Stadt Lenzburg, welche in früheren Jahren schon über Musikalienhandlungen verfügte, sind eigentlich alle Voraussetzungen vorhanden, dass der Jungunternehmer auf ein gutes Echo stösst. Ein Eröffnungsapéro ist auf Samstag, 18. Februar, angesetzt.