Bezirk Lenzburg

SP-Kandidatin deutlich als Bezirkrichterin gewählt

Katharina Eichenberger Bryner.

Katharina Eichenberger Bryner.

Die SP konnte nach dem Rücktritt des einst jüngsten Bezirksrichters, dem heute 37-jährigen Luca Cirigliano, ihren Sitz am Bezirksgericht Lenzburg verteidigen: Ihre Kandidatin Katharina Eichenberger Bryner (57, Möriken) wurde am Sonntag mit 4134 klar gewählt. Sie distanzierte die Grünliberale Claudia Bestsche (44, Möriken) um 368 Stimmen. Besche erreichte 3766 Stimmen. Die Sozialdemokraten hatten sich im Wahlkampf angesichts der Tatsache, dass es nur um das Amt eines vergleichsweise wenig prestigeträchtigen Bezirksrichters ging, stark engagiert. Unter anderem mit vielen Leserbriefen.

Katharina Eichenberger Bryner war nach dem Psychologiestudium an der Universität Zürich und Praxisjahren mit dem Erwerb des eidgenössichen Fachtitels Psychotherapie eine Zeit lang Gesamtleiterin eines Justizheimes für weibliche Jugendliche. Danach war sie bis 2017 als Dozentin mit Lehrprofessur an der FH St. Gallen tätig. Seit März 2017 führt sie teilzeitlich die ökumenische Eheberatungsstelle in Wohlen.(uhg)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1