Lenzburg

Siegertexte des Kinderschreibwettbewerbs «Kissenschlacht» wurden im Radio vorgelesen

Die Gewinner des Kinderschreibwettbewerbs: Nora Piekenbrock aus Ennetbaden, Anya Stauffer aus Schöftland und Levi Baumann aus Holziken (v.l.)

Die Gewinner des Kinderschreibwettbewerbs: Nora Piekenbrock aus Ennetbaden, Anya Stauffer aus Schöftland und Levi Baumann aus Holziken (v.l.)

Alle zwei Jahre ruft das Aargauer Literaturhaus in Lenzburg Kinder im ganzen Kanton zum grossen Schreibwettbewerb auf. Mehrere hundert haben sich dazu entschlossen, mitzumachen und eine Geschichte zum Thema «Der Koffer, der niemandem gehörte» eingereicht.

Eigentliche Kür für die Kinder sollte die grosse Kissenschlacht sein, zu der Möbel Pfister in Suhr alle Teilnehmer einlädt. Hunderte Kinder toben dann das Kissen schwingend durch die grosse Eingangshalle des Möbelhauses. Dieses Jahr musste die Kissenschlacht wegen Corona abgesagt werden. Dafür werden alle Teilnehmer heute mit einem Beitrag auf Radio Argovia geehrt und die drei erstplatzierten Texte ab 20Uhr dem grossen Publikum vorgelesen. Wie üblich dürfen die Sieger sich ausserdem bei Möbel Pfister etwas für ihr Zimmer aussuchen und einen Workshop des Literaturhauses besuchen.

Gewinnerinnen Kategorie 1./2. Klasse: 1. Platz: Nora Piekenbrock, Ennetbaden 2. Platz: Amelie Scheidegger, Seon 3. Platz: Eva-Maria Domann, Lenzburg

Gewinnerinnen und Gewinner Kategorie 3./4. Klasse: 1. Platz: Anya Stauffer, Schöftland 2. Platz: Lynn Bütler, Seengen 3. Platz: Lorenz Leu, Wohlen

Gewinnerinnen und Gewinner Kategorie 5./6. Klasse 1. Platz: Levi Baumann, Holziken 2. Platz: Sean Beer, Rheinfelden 3. Platz: Eveline Facchetti, Würenlingen (mik)

Die Siegertexte können nachgelesen werden auf www.aargauer-literaturhaus.ch

Meistgesehen

Artboard 1