Rupperswil
Selbstunfall: Autolenker schleudert in Rupperswil Böschung hinunter

Ein Citroën-Fahrer verlor am Donnerstag zwischen Rupperswil und Wildegg die Kontrolle über sein Auto und geriet von der Strasse. Er verletzte sich leicht. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Merken
Drucken
Teilen
Der Citroën kam am Donnerstag zwischen Rupperswil und Wildegg von der Strasse ab - aus noch ungeklärten Gründen.
3 Bilder
Der Lenker, ein 34-jährige Türke, erlitt leichte Verletzungen. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.
Selbstunfall: Auto schleudert in Rupperswil AG Böschung hinunter

Der Citroën kam am Donnerstag zwischen Rupperswil und Wildegg von der Strasse ab - aus noch ungeklärten Gründen.

Kapo AG

Der Citroën-Lenker aus dem Bezirk Brugg kam am Donnerstag, um 14.45 Uhr, von der Aaretalstrasse in Rupperswil von der Strasse ab - aus noch ungeklärten Gründen. Der 34-jährige Türke schleuderte mit seinem Wagen links eine Böschung hinunter, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilt. Er war im Ausserortsbereich in Richtung Wildegg unterwegs.

Der Verunfallte erlitt leichte Verletzungen. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Um abzuklären, ob der Türke unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand, hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Zudem nahm sie ihm den Führerausweis vorläufig ab.