Schafisheim
Schreckgespenst McDonald's: Anwohner wehren sich gegen das Fast-Food-Lokal

In der Nähe vom Autobahnanschluss Aarau-Ost ist eine McDonald's-Filiale geplant. Das geplante Fast-Food-Restaurant beim «Schoren»-Kreisel stösst in Schafisheim jedoch auf Widerstand.

Pascal Meier
Drucken
Teilen
Viele Anwohner wollen keine McDonald's-Filiale in Schafisheim. (Archiv)

Viele Anwohner wollen keine McDonald's-Filiale in Schafisheim. (Archiv)

KEYSTONE/AP/NAM Y. HUH

Die stark befahrene Verkehrsachse Lenzburg–Hunzenschwil–Suhr wird immer mehr zur Fast-Food-Meile. Auf der Kantonsstrasse parallel zur A1 gibt es bereits drei Restaurants von Burger-Ketten aus den USA: In Lenzburg und Suhr je einen McDonald’s, in Hunzenschwil einen Burger King.

Letzterer bekommt nun Konkurrenz vor der eigenen Haustür: McDonald’s will wenige hundert Meter weiter sein elftes Restaurant im Aargau eröffnen. Der Standort beim «Schoren»-Kreisel auf dem Gemeindegebiet von Schafisheim ist attraktiv: Der «Schoren» liegt in der Nähe vom Autobahnanschluss Aarau-Ost. Zudem ist der Knoten das Drehkreuz der Verkehrsströme zwischen Lenzburg, Aarau und Seetal.

Der Schafisheimer McDonald’s ist als Teil eines Hotels geplant, das am Standort der früheren «Schoren»-Beiz gebaut werden soll. Solche Kooperationen gibt es in der Schweiz unter anderem in Chur sowie in Rümlang ZH. Am Standort Schafisheim will McDonald’s auch ein McCafé führen. Es gibt damit Frühstück am Morgen sowie Kuchen für zwischendurch. Das Lokal soll Platz für 100 Gäste bieten.

Mehr Abfall, Verkehr und Lärm?

Das geplante Fast Food-Restaurant stösst in Schafisheim jedoch auf Widerstand. Gegen das Baugesuch sind fünf Einwendungen eingegangen. Das teilt die externe Bauverwaltung in Lenzburg auf Anfrage der az mit. Eine Einwendung trägt die Unterschriften mehrerer Anwohner. Es ist nicht ausgeschlossen, dass noch mehr Einwendungen eintreffen: Die Frist für Einsprachen ist zwar am Montag abgelaufen, es gilt aber das Datum des Poststempels – auch bei B-Post.

Die Einwendungen richten sich laut Bauverwaltung vor allem gegen das McDonald’s-Restaurant und weniger gegen das Hotelprojekt als solches. Der Fast Food-Riese bringe der Umgebung mehr Verkehr und Abfall, wird befürchtet. Mehr Lärm ist ebenfalls ein Thema.

Kritiker führen auch Argumente auf, die weniger Gewicht auf die Waage bringen dürften. Sie wollen unter anderem ein Café statt einen McDonald’s am «Schoren». Ähnlich hatte sich vor einem Monat auch Gemeindeammann Adolf Egli geäussert: «Wir würden uns eher ein Café oder ein anderes Restaurant wünschen», sagte Egli der az. «Es gibt schon einen Burger King weniger hundert Meter weiter.»

McDonald’s offen für Dialog

Die Einwendungen gegen das Baugesuch kommen nicht überraschend. Der McDonald’s stosse in Schafisheim auf wenig Gegenliebe, liess Adolf Egli Ende Januar durchblicken. Auf dem Internet-Protal der Aargauer Zeitung äusserte sich zudem ein Anwohner klar: «Ich habe keine Lust auf all den Abfall und den Lärm bis spät in die Nacht. Meine Einsprache ist garantiert.»

McDonald’s will die Bedenken der Schafisheimer Bevölkerung ernst nehmen. «Der Dialog mit unseren künftigen Nachbarn ist uns wichtig», sagt eine Sprecherin. «Wir sind offen, Fragen zu klären und Anregungen entgegenzunehmen.»

Aktuelle Nachrichten