Boniswil

Schmiede-Referendum wird hauchdünn abgelehnt

Seit 2015 wird über das Schicksal der alten Schmiede diskutiert. Bild: Anja Suter

Seit 2015 wird über das Schicksal der alten Schmiede diskutiert. Bild: Anja Suter

Fünfte Abstimmung über die alte Schmiede seit 2015: Die Boniswiler stützen an der Urne den Entscheid der Gemeindeversammlung für die Sanierung.

Nur gerade zwei Stimmen Unterschied: Das Ergebnis in der Referendumsabstimmung über die Sanierung der Alten Schmiede ist mit 258 Ja- zu 256 Nein-Stimmen denkbar knapp ausgefallen. Die Stimmbeteiligung lag bei 50,1 Prozent.

Buswarteraum mit Mini-Museum
Das Referendum war nach der Gemeindeversammlung im Sommer ergriffen worden; damals hatten die Anwesenden die Sanierung mit 36 zu 13 Stimmen gutgeheissen. Geplant ist, die Schmiede aus dem Jahr 1865 zum Buswarteraum mit «Mini-Museum» umzubauen; hinter Glas sollen die originalen Werkzeuge ausgestellt werden.


Die aktuelle war bereits die fünfte Abstimmung über die Schmiede seit 2015.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1