Schloss Wildegg
Schloss Wildegg wurde zum Märchenland für Hobbygärtner

Der Run ist ungebrochen, zum Setzlingsmarkt am Wochenende strömten Tausende von Hobbygärtnern auf die Wildegg.

Merken
Drucken
Teilen
Unterhalb des Schlosses Tausende von Setzlingen, Tomaten, Gurken, Kürbisse, Zuccetti und vieles mehr
7 Bilder
Im Schlosshof der Wildegg herrscht ein ständiges Kommen und Gehen, am Samstag lädt die Sonne wenigstens zeitweise zum Verweilen ein
Sehr gefragt sind viele der Dutzenden von Tomatensorten
Alle denkbaren alten Gemüsesorten stehen in Kistchen und an den Ständen bereit
Hochbegtrieb herrscht schon beim Eingang zum Schlosshof der Wildegg
Fachleute sorgen für eine kompetente Beratung der Käuferinnen und Käufer
Setzlingsmarkt auf Schloss Wildegg

Unterhalb des Schlosses Tausende von Setzlingen, Tomaten, Gurken, Kürbisse, Zuccetti und vieles mehr

Hans Lüthi

Mit 100 000 Pflanzen von alten Gemüsesorten wurde das Schloss zum Märchenland für Gartenfreunde und entsprechend belagert. Denn aus den Setzlingen gibt es hervorragende Früchte, die man im Handel nicht kaufen kann.

«Rund 10 00 Besucher kamen trotz Regenwetter aus der halben Schweiz, wir sind sehr zufrieden», sagt Nicole Egloff, Mediensprecherin von Pro Specie Rara. (az)