Seon
Scheune von ehemaligem Bauernhaus geht in Flammen auf

Der Brand eines älteren Bauernhauses in Seon führte zu grossem Sachschaden. Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort.
4 Bilder
Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand auf das Wohnhaus übergriff.
Der Schaden dürfte in die Hunderttausende gehen.
Brand Seon

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Leserfoto

Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Aargau die Meldung ein, dass in Seon an der Talstrasse ein Bauernhaus brannte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Scheunengebäude, welches ans Wohnhaus angebaut ist, bereits in Vollbrand. Zusätzlich wurde die Feuerwehr Region Lenzburg aufgeboten.

Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass sich der Brand auf das Wohnhaus ausbreitete. Doch dieses erlitt schwere Wasser- und Rauchschäden. Die Bewohner des Wohnhauses waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht zu Hause.

Da der Landwirtschaftsbetrieb schon länger eingestellt war, stand die Scheune leer. Nach ersten Schätzungen dürfte der Schaden bei mehreren hunderttausend Franken liegen.

Aktuelle Nachrichten