Rupperswil
Rupperswiler Rechnung schliesst 1,6 Millionen über dem Budget

Die Rechnung der Gemeinde Rupperswil schliesst bei einem Umsatz von 16,3 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss von 1,2 Mio. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 370’000 Franken. Das Ergebnis ist somit 1,6 Mio. besser als budgetiert.

Drucken
Teilen
Rupperswil hat mehr eingenommen als budgetiert. (Bild: Archiv)

Rupperswil hat mehr eingenommen als budgetiert. (Bild: Archiv)

Der Ertragsüberschuss wird dem Eigenkapital zugewiesen, wie die Gemeindeverwaltung mitteilt.

Insbesondere Mehreinnahmen bei den Steuern haben zum guten Resultat geführt. Die Gemeindesteuern (Einkommens- und Vermögenssteuern, Quellen- und Aktiensteuern) liegen mit 11,4 Mio. um 1,1 Mio. über dem Voranschlag.

Die gesamten Steuereinnahmen betragen 11,6 Mio. und liegen 1,2 Mio. über dem Budget. Im Vorjahr 2011 waren 10,7 Mio. vereinnahmt worden.

Die vorgeschriebenen Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen machen eine Million Franken aus und setzen sich zusammen aus ordentlichen Abschreibungen von 837'000 Franken sowie dem erzielten Buchgewinn aus Landverkäufen von 204'000 Franken.

Die Nettoausgaben der Investitionsrechnung betragen 2,2 Mio. (Voranschlag 1,69 Mio.) für folgende Projekte: Umbau Aarehaus, Neubau Kindergarten Schweizistrasse und diverse Erschliessungen und Strassensanierungen.

Die Eigenwirtschaftsbetriebe Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Abfallbewirtschaftung und Elektrizitätsversorgung können ein positives Ergebnis ausweisen.

Der Forstbetrieb der Ortsbürgergemeinde schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 109'000 Franken ab. Dieser wird der Forstreserve zugewiesen. (az)

Aktuelle Nachrichten