Meisterschwanden
Restaurant Traube hat ein Weihnachtsgeschenk bekommen

Pünktlich zu den Meitlitagen öffnen Marlis und Werner Bangerter die «Traube» in Meisterschwanden. Nach einer Renovierung zeigt sich die Traube nun in einem frischen Kleid und einem gefälligem Inneren mit einer modernen Küche.

Margrit Rüetschi
Drucken
Teilen
Noch ist es zu kalt für ein Bier im Biergarten, doch Marlis und Werner Bangerter freuen sich bereits heute auf viele Gäste in der «Traube». MR

Noch ist es zu kalt für ein Bier im Biergarten, doch Marlis und Werner Bangerter freuen sich bereits heute auf viele Gäste in der «Traube». MR

Vor Jahresfrist hat der Meisterschwander Walter Vogt das verwaiste Restaurant Traube käuflich erworben und dabei den Wunsch geäussert, zu gegebener Zeit wieder eine Wirtschaft zu eröffnen. Sein Traum ist wahr geworden. Mit Marlis und Werner Bangerter aus Sarmenstorf hat Walter Vogt seine Wunschpartner gefunden. «Ziel war, ein Schweizer Pächterpaar zu finden, das die Kunden mit gutbürgerlicher, einheimischer Küche verwöhnt», so der Garagenbesitzer im Unruhestand.

Bereits Café Speuz übernommen

Bei der Renovierung der Liegenschaft hat der Praktiker teilweise selber Hand angelegt. Heute präsentiert sich die «Traube» im frischen Kleid mit orangerotem Aussenanstrich und gefälligem Innerem mit moderner Küche. Hinter dem Tresen stehen an diesem winterlichen Tag die Protagonisten, die den Meisterschwandern just zu den Meitlitagen eine neue «Herberge» bieten können.

Fast eine Weihnachtsgeschichte ist es auch für die neue Wirtin Marlis Bangerter. Kurz nach Ostern in diesem Jahr hat sie das Café Speuzli auf der anderen Seite der Strasse übernommen, ein paar Monate später ist sie nun für zwei Gaststätten verantwortlich.

Pure Unternehmungslust blitzt aus den Augen der 48-jährigen Frau. «Ich bin in Meisterschwanden sehr gut aufgenommen worden und habe hier eine tolle Kundschaft vorgefunden», freut sie sich. Auch ihr Mann, der nach Feierabend jeweils im Café mitgeholfen habe, habe sich gut akklimatisiert. Diese Tatsachen haben Werner Vogt dazu bewogen, das Ehepaar Bangerter als neue Wirte für das Restaurant Traube «anzuheuern».

Meisterschwanden ist dem Ehepaar nicht fremd. Seit Jahren hat die Familie Bangerter einen Wohnwagen-Standplatz im Tennwiler Strandbad und kennt die Gegend bestens. Die Oase am See soll an freien Tagen notabene auch weiterhin ein Ruhepol für die ganze Familie sein.

Seinen Job hat Werner Bangerter gekündigt, im neuen Jahr wird er, zusammen mit seiner Frau, vollumfänglich im Restaurant Traube beschäftigt sein.

Das gegenüberliegende Café Speuzli wird weiterhin unter der Ägide von Marlis Bangerter betrieben. «Weil ich nur über die Gasse «huschen» muss, ist das für mich ideal», meint die neue Trauben-Wirtin. Sie habe zweiausgewiesene, verantwortungsvolle Arbeitskräfte im «Speuzli», den Gästen werde es an nichts mangeln. Neu sei aber, dass im Café keine warmen Speisen mehr angeboten würden.

Keine Konserven in der «Traube»

Im Restaurant Traube allerdings ist warme Küche mit frischem Speisen angesagt. Hausmannskost nach Grossmutterart, sozusagen. Dies bedeutet im Klartext, dass keine Konserven verwendet und Lieferanten aus der Umgebung berücksichtigt werden. «Auch das heisse Mehlsüppchen an den Meitlitagen, ist selbstverständlich hausgemacht», greift Marlies Bangerter vor.

Während den drei schönsten Tagen im Seetal ist die Speisekarte eine schlanke. Nach und nach werde sie ausgebaut, sagt Marlies Bangerter. Wenn die Eröffnung auch auf Anfang Januar angesagt sei, werde die eigentliche Antrinkete erst rund einen Monat später erfolgen.

Fachmann als Berater

Auf ihr Wirtepatent angesprochen erklärt Marlis Bangerter dass sich dieses auf das Café Speuzli fokussiere. Für die «Traube» konnte sie auf das Patent von Christian Welle aus Meisterschwanden zurückgreifen. Er hat seinerzeit die Hotelfachschule in Glion besucht und war danach lange in der Branche tätig. «Für die neue Aufgabe steht er uns als Fachmann beratend zur Seite», freut sich das Ehepaar Bangerter.

Das Restaurant Traube öffnet am 5. Januar 2013 seine Türen. Öffnungszeiten: 8.30 bis 24 Uhr. Dienstag geschlossen, Mittwoch ab 16 Uhr geöffnet.

Aktuelle Nachrichten