Die Fachschule für Schulevaluation hat die Kreisschule Lotten (Sekundar- und Realschule der Gemeinden Rupperswil, Hunzenschwil und Schafisheim) geprüft. Eltern, Schüler, Lehrpersonen, Schulpflege, Hauswartung, Sekretariat und der Schulleiter wurden zu verschiedenen Bereichen befragt. Analog zu einer Fussgängerampel wird die erreichte Qualität der einzelnen Bereiche in grün, gelb oder rot eingeteilt.

Die Kreisschule Lotten hat fünf grüne und eine gelbe Ampel erhalten. Keine Verbesserungen sind demnach in den Bereichen Umgang mit Ergebnissen von Leistungstests, Schul- und Unterrichtsklima, Arbeitsklima für Lehrpersonen, Elternkontakte und Schulführung vonnöten. «Beim schulinternen Qualitätsmanagement erhielt die Kreisschule eine gelbe Ampel», teilt die Schulleitung mit. In diesem Bereich gibt es also Verbesserungspotenzial.

Erste Schritte dazu habe man nach dem Wechsel in der Schulführung bereits eingeleitet, so die Schulleitung. Es wurde eine Steuergruppe implementiert (sechs Lehrpersonen und der Schulleiter). Ausserdem gibt es neu eine Mehrjahresplanung für die Entwicklung des Qualitätsmanagements. (NRO)