Lenzburg

Protest hatte Wirkung: Stadtrat verschiebt Freischarenmanöver auf nächstes Jahr

Das nächste Freischarenmanöver findet 2021 statt.

Das nächste Freischarenmanöver findet 2021 statt.

Der Lenzburger Stadtrat hat seinen Entscheid, das Freischarenmanöver auf 2022 zu verschieben, revidiert: Das nächste Jugendfest mit Manöver findet 2021 statt. Damit wird mit einer hundert Jahre alte Tradition gebrochen.

Eine Stadt atmet auf: Wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilt, findet das nächste Freischarenmanöver 2021 und nicht erst 2022 statt.

Eigentlich hätte dieses Jahr ein Jugendfest mit Manöver stattfinden sollen, doch der Stadtrat hat coronabedingt sämtliche Festivitäten abgesagt und das nächste Manöver auf 2022 verlegt. Als Grund dafür wurde die Einhaltung des Zweijahresrhythmus in den geraden Jahren genannt.

Die Verschiebung ins Jahr 2022 hat in Lenzburg für rote Köpfe gesorgt, bedeutet das doch eine Pause von vier Jahren. Für Traditionalistinnen und Kulturliebhaber war das zu lange. Die Ortsbürgerkulturkommission hat beim Stadtrat ein Wiedererwägungsgesuch eingereicht, zudem seien auch zahlreiche weitere Anfragen, zum Beispiel von der Regionalschule und der Freischarencommission, eingegangen.

Von der Kriegserklärung bis zum sicheren Sieg: das Lenzburger Freischarenmanöver 2018 im Video

Von der Kriegserklärung bis zum sicheren Sieg: das Lenzburger Freischarenmanöver 2018 im Video

 

«Gestützt auf verschiedene Eingaben beziehungsweise anschliessende Gespräche, insbesondere mit der Regionalschule, der Freischarencommission, der Ortsbürgerkulturkommission sowie der Regionalpolizei kam der Stadtrat an der heutigen Sitzung auf seinen Entscheid zum Manöver zurück», heisst es in der Mitteilung. «Das nächste Freischarenmanöver wird bereits im Jahr 2021 stattfinden.»

Und danach soll das Landschaftstheater wie bis anhin im Zweijahresrhythmus abgehalten werden – einfach neu in den ungeraden Jahren. Damit wird mit einer fast hundert Jahre alte Tradition gebrochen. Die Freischärler werden das verkraften, zumal es weder für die geraden noch für die ungeraden dringende historische Gründe gibt. Ein Manöver öfter als alle zwei Jahre durchzuführen wäre aus logistischen und finanziellen Gründen nicht möglich, heisst es vonseiten der Freischarencommission.

«Der Stadtrat freut sich bereits heute auf das nächstjährige Landschaftstheater und ist überzeugt, dass auch in ungeraden Jahren auf die Kadetten Verlass sein wird», teilt der Stadtrat mit. (jgl)

Das Freischarenmanöver am Jugendfest Lenzburg 2018

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1