Bei einer Routinekontrolle stiess eine Patrouille der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal auf der A1-Raststätte Würenlos auf ein Auto mit ausländischen Kontrollschildern. Darin sassen laut Polizeiangaben vom Dienstag zwei Litauer im Alter von 23 und 24 Jahren, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz.

Bei einer eingehenden Kontrolle auf dem Polizeiposten zeigte sich, dass die beiden Litauer wegen Diebstahls polizeibekannt waren. Dies erhärtete den Verdacht, dass die beiden nicht wie behauptet als Touristen, sondern zur Begehung von Straftaten in der Schweiz weilten. Sie wurden daher der Kantonspolizei Aargau übergeben, welche sie für weitere Ermittlungen festnahm.

In Lenzburg wurden zwei aufdringliche Bettler von der Polizei vorerst festgenommen. Sie behaupteten, auf der Durchreise ins Elsass zu sein. Am Nachmittag meldete sich eine 16-jährige Rumänin bei der Polizei und gab an, auf der Suche nach ihren Begleitern zu sein. Die Polizei fand in deren Portemonnaie eine Gedenkmünze, die von einem Einbruch stammte. Die Frau wurde festgenommen.

Im Auto der Litauer fand die Polizei dann verschiedene Einbruchwerkzeuge. Das Trio steht unter dringendem Verdacht, in der Schweiz auf Einbruchstour gewesen zu sein. Die Kantonspolizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.