Seengen
Open-Air-Kino Schloss Hallwyl: Wassergraben verwandelt sich zum Surfparadies

Der Kiesplatz am Aabach neben dem Schloss Hallwyl verwandelt sich vom 26. Juni bis zum 16. Juli zum achten Mal in ein Freiluft-Kino. An drei Abenden sind Protagonisten der gezeigten Filme zugegen.

Fritz Thut
Merken
Drucken
Teilen
Der Kiesplatz beim Schloss Hallwyl verwandelt sich zwischen dem26. Juni und dem 16. Juli wieder in ein Freiluft-Kino. Archiv/tf

Der Kiesplatz beim Schloss Hallwyl verwandelt sich zwischen dem26. Juni und dem 16. Juli wieder in ein Freiluft-Kino. Archiv/tf

An 21 Abenden werden im Open-Air-Kino Schloss Hallwyl 20 verschiedene Filme gezeigt. Das Programm umfasst ein breites Spektrum, sodass jeder mindestens einen Streifen findet, den es lohnt, sich in der einzigartigen Atmosphäre anzusehen.

Auf einer eigens montierten Grossleinwand neben dem Seetaler Wasserschloss werden jeweils in jenen Sommern Filme gezeigt, in denen die alle drei Jahre im Innenhof stattfindende Oper Schloss Hallwyl Pause macht. Bevor 2015 Mozarts «Zauberflöte» angesagt ist, gibts heuer wieder grosses Kino.

Programm Open-Air-Kino

Do 26. Juni: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand, D.
Fr 27. Juni: The Wolf Of Wall Street, D.
Sa 28. Juni: The Lego Movie, D.
So 29. Juni: Blue Jasmine, Edf.
Mo 30. Juni: Achtung, Fertig, WK!, Dialekt.
Di 1. Juli: Die Schwarzen Brüder, D.
Mi 2. Juli: The Grand Budapest Hotel, Edf.
Do 3. Juli: Der Medicus, D.
Fr 4. Juli: Der Goalie bin ig, Dialekt.
Sa 5. Juli: Mamma Mia!, D. 40 Jahre Abba.
So 6. Juli: On The Way To School, OV/df.
Mo 7. Juli: Philomena, Edf.
Di 8. Juli: I Wanna Surf, Dialekt. - Live zu Gast: Filmcrew.
Mi 9. Juli: Der Koch, D. Vorpremiere; Live zu Gast: Hanspeter Müller-Drossaart.
Do 10. Juli: Super-Hypochonder, Fd.
Fr 11. Juli: Fack Ju Göhte, D.
Sa 12. Juli: Rio 2, D.
So 13. Juli: Recycling Lily, D.
Mo 14. Juli: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand, D.
Di 15. Juli: Mikrokosmos Gassenschau, Df. - 30 Jahre Karl's Kühne Gassenschau live zu Gast.
Mi 16. Juli: Z'Alp, OV/d.

Eine Surferin ist Lehrerin im Seetal

Wie bei den bisherigen sieben Austragungen sind auch diesmal an drei Abenden Protagonisten der Filme leibhaftig vor Ort und erzählen von ihren Erlebnissen und Gefühlen. Als besonderen Höhepunkt darf bereits jetzt der 8. Juli bezeichnet werden: An diesem Abend verwandelt sich vielleicht der Schloss-Wassergraben in ein Surfparadies, denn mit «I Wanna Surf» wird ein Werk gezeigt, in dem Vertreter des Binnenlandes Schweiz porträtiert werden, die der Faszination Surfen verfallen sind.

Zu den Darstellern gehört mit Alena Ehrenbold eine Luzernerin, die als Lehrerin an der Kantonsschule Seetal in Baldegg sogar einen Bezug zur Region hat.

Am Mittwoch, 9. Juli, ist Hanspeter Müller-Drossaart als Hauptdarsteller in der Verfilmung von Martin Suters «Der Koch» (hier als Vorpremiere gezeigt) persönlich anwesend. Am vorletzten Tag, am Dienstag, 15. Juli, ist nicht nur der Dokumentarfilm «Mikrokosmos Gassenschau», sondern Karl’s Kühne Gassenschau mit einer Kostprobe live zu sehen.

Filmbeginn ist jeweils um 21.30 Uhr. Der Online-Vorverkauf auf www.open-air-kino.ch ist bereits eröffnet, Tickets gibt es später auch im Schloss-Shop und im Tourismusbüro in Lenzburg.