Seon
Ohne neue Sänger ist Chor-Zukunft gefährdet

Der Männerchor von Seon feiert sein 175-jähriges Bestehen. Will er weitere Jubiläen erleben, muss er aber neue Mitglieder finden.

Andrea Marthaler
Merken
Drucken
Teilen
Im Jahre 1923 hatte der Männerchor Seon fast doppelt so viele Mitglieder wie jetzt.

Im Jahre 1923 hatte der Männerchor Seon fast doppelt so viele Mitglieder wie jetzt.

Auch wenn sich niemand im heutigen Männerchor an die Anfänge erinnern kann, ist man in Seon stolz auf die lange Tradition des Männergesangs. Der Männerchor wurde vor 175 Jahren das erste Mal schriftlich erwähnt und ist damit der älteste Verein im Dorf.

Das älteste Mitglied, Walter Lüscher, kann immerhin auf 60 Jahre Männerchor zurückblicken. Als der heute 89-Jährige in den Chor eintrat, hatte dieser um die 50 Mitglieder und war damit gemessen an der Grösse in seiner Blütezeit.

«Damals war die Kameradschaft stärker als heute», sagt Lüscher. «Die meisten haben noch in der Region gearbeitet und so kam es ab und zu vor, dass wir nach der Probe noch bis halb 3 nachts zusammensassen.» Zudem habe der Chor damals noch längere Vereinsreisen gemacht. Statt nur bei Tagesausflügen wie heute, waren die Sänger mitsamt Familien auch einmal zwei bis drei Tage unterwegs.

Die Kameradschaft ist im heutigen Männerchor aber ebenfalls zentral. Nach der wöchentlichen Probe sitzt man noch in einer der Seoner Beizen zusammen. «Es gibt auch jeweils eine Gruppe, die zusammen jasst», sagt der Präsident Edwin Rohr und ergänzt: «Während der Schulferien, wenn keine Proben sind, treffen wir uns dennoch am Dienstagabend.»

Für den Rentner Lüscher ist dies ein wichtiger Fixpunkt: «Ich darf einfach meiner Frau nicht sagen, dass wir keine Probe haben. Sonst darf ich nicht fort», meint er und lacht herzhaft.

Dirigent und Sänger gesucht

Es ist selbstverständlich, dass die Chormitglieder auch ausserhalb der Vereinsanlässe füreinander da sind. Sei es für ein überraschendes Ständchen am runden Geburtstag, Besuche am Spitalbett wenn mal einer krank ist oder, was in den vergangenen Jahren immer häufiger vorkommt, bei Todesfällen.

Letzteres ist auch einer der Gründe, weshalb die Mitglieder des Männerchors sich um den Zusammenhalt sorgen. Heute hat der Verein noch 23 Mitglieder, Tendenz abnehmend. Neben der Überalterung ist vor allem der fehlende Nachwuchs ein Problem. Durchschnittlich tritt noch ein neuer Sänger pro Jahr dem Männerchor bei.

So vor vier Jahren auch Max Fehlmann. Er ist mit seinen 54 Jahren der Jüngste im Männerchor. Fehlmann bedauert, dass es keine jüngeren Mitsänger gibt. «Es wäre schön, wenn Sänger kämen, die jünger sind als ich. Dem Chor würden einige 30- oder 40-Jährige gut tun.» Doch stosse man bei dieser Altersgruppe auf gar keine Resonanz. «Heute will sich niemand mehr binden», bedauert Fehlmann.

Im Moment aber noch zentraler, als neue Mitglieder zu finden, ist die Suche nach einem neuen Dirigenten. Andres Joho, der den Chor acht Jahre dirigierte, ist zurückgetreten. «Wir sind seit Anfang Jahr auf der Suche. Doch weil wir ein hohes gesangliches Niveau halten wollen, haben wir gewisse Ansprüche», sagt Rohr. Neben neuen Mitgliedern, hängt die Zukunft des Chors deshalb auch von einem neuen Dirigenten ab.

Jubiläumsfest am Samstag

Generell sehen die drei Männer, die sich im Seoner Kaffee zusammengesetzt haben, die Zukunft ihres Chors in Projekten. Seit einem guten Jahrzehnt organisieren sie alle zwei Jahre ein grösseres Konzert. «Für solche Anlässe ist es einfacher, Sänger zu finden», sagt Rohr. «Allerdings brauchen wir nicht nur Projektsänger, sondern auch einen genügend grossen Stammchor», betont Fehlmann, «sonst könnte das Jahr durch nichts mehr stattfinden.» Und Lüscher ergänzt: Minimum im Chor sind pro Stimme vier Leute. Wir singen vierstimmig.»

Schwarzmalen will man die Zukunft des Männerchors aber keineswegs. Erst freuen sich die drei Vertreter auf das Jubiläumskonzert am kommenden Samstag am Seetaler Sängertreffen.

Jubiläumsfest. Samstag, 24. Mai. 16 Uhr: Begrüssung Fahnendelegationen. – 17 Uhr: Konzert Jugendchor Seetal. – 18 Uhr: Nachtessen. – 20 Uhr: Bunter Liederstrauss der Seetaler Chöre. – 22.30 Uhr: Festaufauftritt Männerchor und Frauenchor Seon.