Seengen
Not-Parkplätze haben sich bewährt – Badegäste ärgern sich trotzdem

Am Wochenende ist der Hallwilersee erneut von Ausflüglern überrannt worden. In Seengen haben sich die zusätzlich geschaffenen Parkplätze bewährt. Einige Badegäste beschwerten sich jedoch über die Parkgebühr von 5 Franken.

Pascal Meier
Drucken
Teilen
An sonnigen Tagen sind die Parkplätze am Hallwilersee – hier bei der «Seerose» in Meisterschwanden – regelmässig überfüllt.

An sonnigen Tagen sind die Parkplätze am Hallwilersee – hier bei der «Seerose» in Meisterschwanden – regelmässig überfüllt.

Chris Iseli

Wer sich am Samstag und Sonntag in Seengen im Hallwilersee abkühlte, konnte sein Auto erstmals auf einer Wiese beim Kinderheim Friedberg an der Sarmenstorferstrasse parkieren. Der Gemeinderat und die Bauernfamilie Remund hatten diesen zusätzlichen Parkplatz vergangene Woche kurzfristig geschaffen, weil am Hitzewochenende zuvor einmal mehr unzählige Badegäste ihre Autos beim «Brestenberg» auf Trottoirs und in Fahrverboten parkierten und dafür Bussen kassierten.

Diese Notmassnahme hat sich nun bewährt. «Der Testlauf war ein Erfolg, ich habe kein wild parkiertes Auto gesehen», sagt der zuständige Gemeinderat Dieter Gugelmann, der sich am Sonntag selbst ein Bild von der Situation machte. Gugelmann stoppte die Autos beim vollen «Brestenberg»-Parkplatz und leitete diese über das «Trottengässli» zum neu geschaffenen Parkplatz weiter. «Wir konnten dort am Sonntag rund 70 Fahrzeuge unterbringen.» Gugelmann ist deshalb überzeugt: «Diese zusätzlichen Parkplätze sind nötig.»

Wird die Wiese nun immer für Autos geöffnet?

Am Freitag wird entschieden, ob die Wiese am kommenden Wochenende erneut für Autos geöffnet wird. «Tendenziell rechnen wir mit einer leichten Entspannung, da viele Leute in den Ferien sind.»

Ob die Wiese auch 2016 geöffnet wird, ist laut Dieter Gugelmann noch unklar. «Wir werden mit allen Beteiligten zusammensitzen und auch die Anwohner miteinbeziehen.» Die Bauernfamilie Remund habe bereits signalisiert, dass sie wieder mitmachen werde. «Das schätzen wir sehr», so Gugelmann.

Empörung wegen 5 Franken Parkgebühr

Trotz des Erfolgs gab es einige Misstöne. Wer auf der Wiese parkierte, musste 5 Franken zahlen – beim «Brestenberg» kostet Parkieren nichts. Einige Badegäste reagierten deshalb empört, einige fuhren weiter. «Sehr enttäuscht war ich von einigen jungen Leuten, die zu viert im Auto sassen und sagten, es sei unverschämt eine Gebühr zu verlangen», sagt Dieter Gugelmann. «Die 5 Franken sind ein Unkostenbeitrag für die Bauernfamilie, die ihre private Wiese zur Verfügung stellte und beim Einweisen der Fahrzeuge half.»

Fünf Franken für einen ganzen Tag seien zudem günstig, die meisten Parkplätze um den Hallwilersee würden mehr kosten. Gugelmann: «Für dieses Verhalten fehlt mir jegliches Verständnis.»

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite? Liken Sie uns hier!

Aktuelle Nachrichten