Brunegg/A1

Neulenker kracht bei Ausfahrt in entgegenkommendes Auto

Beim Verlassen der A1 verlor ein junger Autofahrer bei der Ausfahrt Mägenwil die Kontrolle über sein Auto und fuhr in einen Wagen, der sich auf der Autobahneinfahrt fuhr. Der Sachschaden wird auf rund 30 000 Franken geschätzt.

Ein 20-jähriger Autofahrer war gestern Sonntag um halb fünf Uhr abends auf der Autobahn A1 Richtung Bern unterwegs, teilt die Kantonspolizei Aargau am Montag mit. Bei der Ausfahrt Mägenwil verlor der Neulenker jedoch die Kontrolle über sein Auto.

Google Maps: A1 Ausfahrt Mägenwil

Dabei schleuderte über den Grünstreifen und krachte dort in einen anderen Wagen, der sich auf der Autobahneinfahrt befand.

Der Neulenker kollidierte mit diesem Wagen, der sich auf der Autobahneinfahrt Mägenwil befand.

Der Neulenker kollidierte mit diesem Wagen, der sich auf der Autobahneinfahrt Mägenwil befand.

30 000 Franken Sachschaden

Der Sachschaden beträgt schätzungsweise rund 30 000 Franken. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei nahm dem 20-jährigen Schweizer den Führerausweis auf Probe vorläufig ab. 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1