Nachwuchsfussball
Nachwuchsfussballer schleifen an ihrer Technik und Taktik

87 fussballbegeisterte Kinder und Jugendliche aus der Region Seon nehmen diese Woche an einem Fussballcamp teil. Organisator ist die Sportagentur MS Sports.

Fabio Baranzini (Text und Fotos)
Drucken
Teilen
Auf dem Fussballplatz tummelt sich fussballbegeisterter Nachwuchs
15 Bilder
Hier wird genaues Zuspiel mit dem Kopf geübt
Kopfballübungen
Auch Tore schiessen wird geübt
Die Goalies müssen sich ganz schön strecken, um die Bälle zu halten
Die beiden Jungs warten auf ihren Einsatz
Nachwuchs trainiert im Fussballcamp in Seon
Mit der Sprint-Staffete wird die Schnelligkeit trainiert
Die Trainer des Camps besprechen sich in der Mitte des Feldes
Verschiedene Spielformen werden angeschaut
Trainer zeigt vor, wies geht
Die Kleinsten versuchen sich im Geschicklichkeitsspiel

Auf dem Fussballplatz tummelt sich fussballbegeisterter Nachwuchs

Fabio Baranzini

Auf dem Fussballplatz Seon ist etwas los in diesen Tagen. Es wird gedribbelt, geschossen und gerannt, was das Zeug hält. Immer wieder sind fachkundige Anweisungen der verschiedenen Trainer zu hören.

«Jeder Teilnehmer soll so viel wie möglich von diesem Lager profitieren», erklärt Leiter Reto Zihlmann von Organisator MS Sports. Die Teilnehmer wurden entsprechend ihrem Alter und Spielniveau in 12er-Gruppen eingeteilt und trainieren von Montag bis Donnerstag jeweils zwei Stunden am Morgen und zwei Stunden am Nachmittag. In diesen Trainingseinheiten wird an der Technik und der Taktik gefeilt, doch auch die Spielformen kommen nicht zu kurz. «Die Teilnehmer trainieren jeden Tag bei einem anderen Trainer und behandeln ein anderes Thema. So haben sie am Ende der Woche die ganze Bandbreite durchlaufen», beschreibt der Campleiter den Aufbau des Trainings. Die neu erlernten Fähigkeiten können die Teilnehmer bereits am Freitag unter Beweis stellen. Dann kämpfen sie um den campinternen Mini-WM-Titel.

400 diplomierte Fussballtrainer

Der Organisator MS Sports hat sich in den vergangenen fünf Jahren in der deutschsprachigen Schweiz einen Namen gemacht und organisiert in den Schulferien 32 Fussballcamps. Für dieses Angebot kann MS Sports auf 400 diplomierte Fussballtrainer zurückgreifen, die alle schon einmal in einem Camp mitgeholfen haben. «Es sind vor allem Lehrer und Studenten, die für uns arbeiten», sagt Zihlmann. Dies deshalb, weil der Organisator grossen Wert auf einen pädagogischen Hintergrund bei der Betreuung der Teilnehmer legt.

Mittlerweile konnte das Angebot ausgebaut werden und es stehen unter anderem auch Tennis-, Golf- und Tanzlager zur Auswahl.

Aktuelle Nachrichten