Anfangs Dezember kannten Tanja Bernold und Jasmin Nussbaum ihre Kollegin Tanja Stöcklin noch gar nicht. Erstmals getroffen haben sie sich beim Stöbern auf Tanja Stöcklins dreitägigem Secondhand-Markt. Nun haben die drei jungen Frauen an der Rathausgasse einen Laden eröffnet. In «Kult» verkaufen sie minimalistische Mode, Secondhand-Stücke und Schmuck aus recycelten Edelmetallen. Sie setzen auf Nachhaltigkeit – und geben jungen Marken eine Chance.

Reduzieren, wiederverwenden, wiederverwerten: Das ist das Motto der Boutique (engl. «reduce, reuse, recycle»). Unter diesem Leitsatz verkaufen die drei Lenzburgerinnen ihre eigenen Produkte. Tanja Bernold (32) produziert Accessoires aus umweltschonend gegerbtem Leder aus der Toskana und schlichte T-Shirts aus türkischer Bio-Baumwolle. «Ich will die Transportwege möglichst kurz halten», sagt sie. Auch Tanja Stöcklin (28) bietet Kleidung an. Ihre Teile wurden aber schon einmal getragen. In Mini-Kollektionen bietet sie Secondhandmode an. Jasmin Nussbaum (38) verkauft handgemachten Schmuck aus Altmetallen. Darunter sind Einzelstücke aus weggeworfenem Spielzeug oder verschrotteten Autos.

Junge Marken zu Gast

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das nicht nur das «Kult»-Team beschäftigt. Erst vor kurzem eröffnete am Sandweg eine moderne Brockenstube, in der gebrauchte Kleider umgenäht («upgecycelt») werden (AZ vom 19. Januar). «Wir wollen unsere Kundschaft für die Thematik sensibilisieren», sagt Tanja Bernold.

Fast drei Jahre lang betrieb sie den Laden an der Rathausgasse alleine. Zuerst mit Schuhen, dann mit ihrer Lifestyle Marke «Zaha». Mit «Kult» verbreitert sich das Angebot nun. Im neuen Laden sind ausserdem regelmässig junge Modedesigner und Künstler zu Gast, die ihre Produkte anbieten. So kann man derzeit zwischen Yoga-Kleidern aus recyceltem Ozean-Abfall, Lampen aus Altglas und individuellen Duschvorhängen stöbern. Es sind auch regelmässige kulturelle Anlässe geplant.

Seit vergangenem Freitag ist der Concept Store jeweils am Mittwoch, Freitag ( 12 Uhr bis 18.30 Uhr) und Samstag (10 Uhr bis 16 Uhr) geöffnet. Und auch wenn den drei Frauen Nachhaltigkeit wichtig ist, soll bei «Kult» die Ästhetik im Vordergrund stehen. Tanja Stöcklin sagt: «Wir haben liebevoll ausgewählte, hochwertige Stücke. Die Nachhaltigkeit und Fairness sind ein Bonus.»